1. FC Saarbrücken: Grimaldi winkt Startelf-Comeback

Nach 219 Tagen könnte Adriano Grimaldi am Montagabend im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden erstmals wieder zur Startelf des 1. FC Saarbrücken gehören.

Seit drei Wochen voll im Training

In der "Bild"-Zeitung kündigt Sportdirektor Jürgen Luginger verheißungsvoll an: "Er macht seit drei Wochen wirklich alles mit und musste in keiner Einheit kürzertreten." Am Ende müsse das Signal aber vom Spieler kommen, "wie er sich fühlt und dass er bereit ist. Denn klar ist auch: Du brauchst Spiele, um 100 Prozent fit zu werden", so Luginger. Zuletzt gehörte Grimaldi Ende Januar beim Auswärtsspiel in Magdeburg zur Startelf, ehe er sich an der Achillessehne verletzte und bis zum Ende der Saison ausfiel.

Am 1. Spieltag feierte der Stürmer sein Comeback – und schoss den 1. FC Saarbrücken mit einem Last-Minute-Tor gegen den SC Verl direkt zum Sieg. Auch im Duell mit Borussia Dortmund II traf Grimaldi spät und sorgte ebenfalls für drei Punkte. Nun könnte der 31-Jährige, der bislang sechsmal von der Bank kam, erstmals in dieser Spielzeit von Anfang an auflaufen.

   
Back to top button