1. FC Magdeburg: Viertliga-Torjäger Marius Bülter im Anflug

Von

© imago/Wedel

Beim 1. FC Magdeburg kündigt sich der erste Neuzugang für die kommende Saison an. Offenbar zieht es Stürmer Marius Bülter von Regionalligist SV Rödinghausen an die Elbe – das will der "Reviersport" erfahren haben.

33 Tore in 108 Regionalliga-Spielen

Wie das Magazin berichtet, sei Rödinghausen über die Entscheidung des 25-Jährige bereits informiert – sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus. Für den Verein aus der Nähe von Bielefeld erzielte Bülter in der laufenden Saison bisher 14 Tore in 24 Spielen – damit ist er der Top-Torjäger der Regionalliga West. Insgesamt blickt der Angreifer auf 108 Spiele in der 4. Liga mit 33 Toren und 17 Vorlagen zurück. Beim SV Rödinghausen kam der 25-Jährige, der in der Jugend des SC Preußen Münster ausgebildet wurde, meist als Mittelstürmer zum Einsatz, kann aber auch auf den Außenbahnen spielen.

Alternative zu Beck

Im vergangenen Sommer traf Bülter bereits in einem Testspiel auf den 1. FC Magdeburg und steuerte einen Treffer zur 2:4-Niederlage bei. Beim FCM dürfte der Angreifer ab der neuen Saison als weitere Alternative zu Christian Beck fungieren – möglicherweise sogar in der 2. Bundesliga.

   

liga3-online.de