1. FC Magdeburg: Pauli-Leihspieler Franzke offenbar vor Verbleib

Wohl auch in der kommenden Saison wird der 1. FC Magdeburg auf Maximilian Franzke setzen können.

Feste Verpflichtung steht bevor

Nachdem der 22-Jährige bislang vom FC St. Pauli an die Elbstädter ausgeliehen war, steht er nun vor einem festen Wechsel zum FCM. Das bestätigte Pauli-Sportchef Andreas Bornemann gegenüber der "Morgenpost", wobei eine offizielle Bestätigung noch nicht vorliegt. In Magdeburg war der Flügelspieler nach seiner Verpflichtung zunächst gesetzt, ehe er sich Anfang November einen Sehnenanriss zuzog. Bei seinem Comeback Mitte Januar verletzt sich der 22-Jährige erneut und fiel mit einer Muskelverletzung bis zum vorletzten Spieltag aus. So kam Franzke in der abgelaufenen Saison nur achtmal zum Einsatz, war dabei aber immerhin an zwei Toren direkt beteiligt.

"Ich glaube, ich konnte den Spielen, in denen ich ran durfte, meinen Stempel aufdrücken", sagte er der "Bild" zuletzt und betonte: "Ich fühle mich hier sehr wohl. Ich bin auf jeden Fall nicht abgeneigt, meine Zukunft in Magdeburg zu verbringen." Darauf scheint es nun hinauslaufen. Bleibt er verletzungsfrei, dürfte der gebürtige Münchner in der kommenden Saison eine größere Rolle spielen.

Bleibt auch Kath?

Mit Florian Kath könnte noch ein weiterer Leihspieler bleiben. Wie der "Kicker" berichtet, spielt der 26-Jährige bei Stammverein SC Freiburg keine Rolle mehr und kann die Breisgauer verlassen. Kath war ebenso wie Franzke im vergangenen Oktober verpflichtet worden und hatte gleichermaßen mit Verletzungen zu kämpfen. Zunächst waren es muskuläre Probleme, dann eine Leistenverletzung und zuletzt ein Beckenschiefstand. So bestritt der Linksaußen nur zehn Partien. Zuletzt sagte er: "Ich weiß noch nicht, was Freiburg mit mir vorhat, es gab noch keine Gespräche. Wenn es dort für mich keinen Weg gibt, ist es aber immer eine Option, zum FCM zurückzukommen." Weiterhin offen ist die Zukunft von Thore Jacobsen (ausgeliehen von Werder Bremen), Jürgen Gjasula, Baris Atik und Tom Schlitter, deren Verträge allesamt auslaufen.

   
  • FCM Forever

    Für Maximilian Franzke freut es mich sehr das er beim FCM bleibt. Für Kath wenn es so kommen sollte leider nicht. Was will der FCM mit einem Florian Kath, der mehr Zeit auf der Krankenstadion verbringt als auf dem Platz. Wir hatten ihn jetzt zwei Mal ausgeliehen. Und in allen beiden Leihzeiten war er mehr verletzt als alles andere. Ich persönlich glaube nicht mehr daran, daß er es schaffen könnte eine komplette Saison durch zu spielen. Verletzungen können ja immer mal wieder passieren, aber bei Kath ist das schon sehr auffällig. Er macht 2 bis 3 Spiele und ist dann aber 5 bis 8 Spiele verletzt. Sorry aber ihn würde ich nicht behalten.

    • PeterPlys

      Es freut mich für beide Spieler, wenn wir sie fest verpflichten können. Beide sind für die 3. Liga als überdurchschnittlich zu bezeichnen, durchaus zweitligatauglich. Mit Florian Kath liegst Du übrigens falsch. Bei der ersten Leihe war er an 7 Spieltagen mit einem Syndesmosebandanriss verletzt, bestritt 19 Spiele. Die restlichen Spieltage saß er auf der Bank bzw, wurde von JH nicht für den Kader berücksichtigt. Wenn beide Spieler unverletzt bleiben, dann sind sie ganz klar eine Verstärkung.

      • FCM Forever

        P.S. Kath wurde wegen seiner hohen Verletzungsanfälligkeit bei Freiburg aussortiert. Darum haben sie keine Verwendung mehr für ihn. Wurde als Grund von Freiburg angegeben.

  • Tom Grave

    Schon verrückt. Von Leuten wo man sicher gedacht hat das sie bleiben, wie Beck und Bertram, bleiben nun die Spieler, bei denen man es absolut nicht vermutet hat. Aber in den beiden Fällen freut es micht doch wirklich sehr.

Back to top button