1. FC Magdeburg: Behrens bleibt die Nummer 1

Dass Morten Behrens beim Pokalspiel des 1. FC Magdeburg gegen Darmstadt 98 erstmals mit der Rückennummer 1 auflief, war bereits ein Zeichen. Nun ist klar: Der 23-Jährige wird nicht nur die Nummer 1 tragen, sondern die Rolle auch ausführen.

"Mein Ziel und mein Anspruch"

"Einen Tag vor dem Pokalspiel haben uns der Trainer und Tischi (Torwarttrainer Matthias Tischer, d. Red.) die Entscheidung mitgeteilt", berichtet Behrens in der "Volksstimme" und freut sich über die Wahl: "Wieder die Nummer eins zu sein, war mein Ziel und mein Anspruch. Mich freut das Vertrauen und ich möchte es jetzt zurückzahlen." Überraschend kommt die Entscheidung zugunsten des 23-Jährigen nicht, hatte er doch gerade in der Schlussphase der vergangenen Saison mit starken Paraden großen Anteil am Klassenerhalt. Insgesamt stand der Keeper seit dem 7. Spieltag 29 Mal zwischen den Pfosten, kassierte dabei nur 32 Gegentore und blieb siebenmal zu Null.

Weiner die Nummer 2

"Ich habe eine gute Saison gespielt", weiß Behrens, der Alexander Brunst aus dem Kasten verdrängte und nach dessen Abgang auch seine Rückennummer übernahm. "Ich habe die Nummer eins gern genommen. Die Nummer hat ja doch einen symbolischen Wert für Torhüter", sagt der 23-Jährige. Timon Weiner, der für zwei Jahre von Holstein Kiel ausgeliehen wurde, hat damit vorerst das Nachsehen. 

   
  • JR910

    Wie ich finde, eine richtige Entscheidung, wenn auch sicher nicht leicht bei zwei sehr guten Keepern. Eine Anerkennung der gezeigten Leistungen nach dem Restart ist es auf alle Fälle. Morten hat uns definitiv den Verbleib in Liga 3 gerettet. Hoffe Timon kann damit professionell umgehen und gibt alles für Blau Weiß.

Back to top button