1. FC Magdeburg Lars Fuchs wird Co-Trainer der U17

Lars Fuchs, der seine aktive Karriere im Sommer beenden wird, bleibt dem 1. FC Magdeburg in anderer Funktion erhalten. Zur neuen Saison wird der 33-Jährige Co-Trainer der U17.

Muskelbündelriss besiegelt Karriereende

"Mit Lars Fuchs begrüßt der Verein einen erfahrenen Spieler im Nachwuchsleistungszentrum, der bereits bei Hannover 96 Erfahrungen als Trainer sammeln konnte. Lars wird unsere U17 als Co-Trainer unterstützen und Trainer Marco Kurth künftig tatkräftig zur Seite stehen“, freut sich Thomas Hoßmang, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Fuchs kam 2009 aus Jena an die Elbe, ging ein Jahr später dann nach Hannover und kehrte im Juli 2013 zurück. Seitdem gehörte der Stürmer zu den Leistungsträgern und hatte in der letzten Saison mit neun Toren und acht Vorlagen in 26 Spielen großen Anteil am Aufstieg in die 3. Liga. Auch in dieser Saison war der 33-Jährige zunächst gesetzt, wurde allerdings immer wieder durch verschiedene Verletzungen zurückgeworfen. Ein Ende März beim Landespokal-Spiel gegen den VfL Halle 96 erlittener Muskelbündelriss war es schließlich, der das Karriereende des Stürmers besiegelte.

109 Spiele für den FCM

Insgesamt bestritt der 30-Jährige 399 Pflichtspiele in seiner Karriere, darunter 109 für den FCM. "Bereits im vergangenen Winter wurden Gespräche mit dem 1. FC Magdeburg aufgenommen, um zu beleuchten, wie ich dem Verein nach meiner aktiven Laufbahn in der weiteren Entwicklung unterstützen könnte. Mit der gereiften Entscheidung, meine sportliche Karriere zu beenden, wurden diese Gespräche intensiviert. Dabei wurde deutlich, dass ich mich in der Jugend des 1. FC Magdeburg als Trainer engagieren möchte“, erklärte Lars Fuchs die Entscheidung.

 

 

 

 

 
Back to top button