1. FC Magdeburg: "Block U" kehrt auf die Nordtribüne zurück

Gute Nachrichten für die Fans 1. FC Magdeburg: Pünktlich zum Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (Freitag, 19 Uhr) sind die Blöcke 3 und 4 auf Nordtribüne der MDCC-Arena wieder freigegeben worden. "Block U" kehrt damit an seinen angestammten Platz zurück.

Hüpfverbot gilt weiterhin

Seit Beginn des Umbaus der Nordtribüne im März musste die aktive Fanszene des 1. FC Magdeburg auf die gegenüberliegende Seite ausweichen, nun kehrt "Block U" zurück. Am Donnerstag hat die Stadt Magdeburg durch das zuständige Bauordnungsamt die Nutzungsfreigabe der sich bislang im Umbau befindlichen Blöcke 3 und 4 mit Einschränkung erteilt.

Die Dauerkarten-Inhaber der Blöcke 3-5 kehren somit auf ihren angestammten Platz zurück und können die Blöcke 3 und 4, welche als neuer Stehplatzbereich mit erhöhter Kapazität zur Verfügung stehen, nutzen. Das Hüpfverbot im neuen Stehplatzabschnitt gilt aufgrund der noch laufenden Baumaßnahmen unterdessen weiterhin, wie das zuständige Bauordnungsamt mitteilte. Einlass erhalten die Dauerkarteninhaber über den neu geschaffenen "Eingang Nord 1" an der MDCC-Arena.

3.500 zusätzliche Plätze

"Die Freude über die vorfristige Beendigung der Baumaßnahmen in den Blöcken 3 und 4 ist beim 1. FC Magdeburg und seinen zahlreichen Fans sehr groß", so Geschäftsführer Mario Kalllnik. "Viele treue Clubfans, so auch der Block U, dürfen sich wieder zurück auf ihre angestammten Plätze in die Nordkurve der MDCC-Arena bewegen." Durch die Öffnung der beiden Blöcke stehen dem FCM ab sofort rund 3.500 zusätzliche Zuschauerplätze zur Verfügung. Block 5 bleibt derweil noch gesperrt.

Den überraschenden vorzeitigen Abschluss der Bauarbeiten nimmt der FCM zum Anlass, die über 80 Mitarbeiter der beteiligten Baufirmen zum Heimspiel gegen Würzburg einzuladen. "Wir wollen diese besondere Leistung gemeinsam mit den Menschen feiern, welche durch ihre fleißige Arbeit in den letzten Wochen und Monaten zu diesem großartigen Ergebnis maßgeblich beigetragen haben", so Kallnik.

Ende des Umbaus naht

Mit der Öffnung der Blöcke 3 und 4 der MDCC-Arena steigt die zur Verfügung stehende mögliche Gesamtkapazität im Rahmen des anstehenden Heimspiels gegen Würzburg auf über 22.000 Plätze. Endgültig abgeschlossen sein sollen die Bauarbeiten (10,7 Millionen Euro) im Februar 2020. Dann erhöht sich die Kapazität des Stadions von zuvor 25.300 auf 30.098 Plätze – allein die Stehplatz-Tribüne im Norden des Stadions fasst künftig 13.000 Fans. Und dann kann auch endlich wieder gehüpft werden.

   
  • Peter

    Genau genommen passen 13.312 Leute in die Blöcke 1-7 laut Ratsvorlage 0066/18 , Anlage 9

  • ChemiePower

    Wie kann das sein? Es kann doch nicht eine Stadionseite 13.000 Zuschauer fassen, fast genau soviel wie unser gesamtes Stadion, da stimmen doch die Zahlen nicht !?

    • liga3-online.de

      Sobald der Umbau abgeschlossen ist, fasst das Stadion insgesamt 30.000 Fans. 13.000 von ihnen finden dann im Stehbereich auf der Nordtribüne Platz.

    • Nico S

      Da muss ich dich enttäuschen. Die Zahlen stimmen leider ;)

Back to top button