1. FC Magdeburg: Beck und Müller verlängern

Von

© imago images / Jan Huebner

Christian Beck und Tobias Müller haben ihre jeweils am Saisonende auslaufenden Verträge beim 1. FC Magdeburg verlängert. Während Beck bis 2021 unterschrieb, hat sich Müller für zwei weitere Jahre an den FCM gebunden.

Torgarant Beck

240 Spiele, 119 Tore, 44 Vorlagen: Wo würde der 1. FC Magdeburg ohne die Treffer von Christian Beck stehen? Seit der Saison 2013/14 traf der 31-Jährige immer zweistellig und hat damit großen Anteil an den Aufstiegen in die 3. Liga und die 2. Bundesliga. Beide Seiten wissen, was sie einander haben, entsprechend kommt die Verlängerung nicht überraschend. "Ich bin froh, hier zu sein, der FCM ist mein Verein. Ich habe dem Verein in den vergangenen Jahren einiges gegeben, habe dem Club aber auf der anderen Seite auch einiges zu verdanken", sagte Beck Ende Juni.

Geschäftsführer Mario Kallnik betont: "Christian Beck hat seine Qualität für eine garantierte Torquote ligenunabhängig über viele Jahre nachgewiesen. Als aktueller Kapitän übernimmt er intern Verantwortung für die Gestaltung einer erfolgs- und zielorientierten Mannschaft zur Erreichung der Vereinsziele."  Insofern sei seine vorzeitige Vertragsverlängerung "ein wichtiger Schritt in der Neuausrichtung."

Müller zum Leistungsträger gereift

Auch Tobias Müller hat sich seinem Wechsel vom Halleschen FC nach Magdeburg im Sommer des letzten Jahres zum Stammspieler entwickelt. In der vergangenen Zweitliga-Saison kam der 25-jährige Innenverteidiger 29 Mal zum Einsatz, in der laufenden Serie bestritt Müller bisher drei Partien. "Ich möchte dem FCM gern etwas zurück geben, es macht sehr viel Spaß, hier zu spielen. Es soll auch ein Zeichen für die anderen Jungs sich, dass wir hier etwas entwickeln wollen", wird der 25-Jährige auf dem Twitter-Kanal des FCM zitiert.

Kallnik bezeichnet die vorzeitige Vertragsverlängerung als "logische Folge seiner konstanten Leistungen der vergangenen Saison sowie der Trainingseindrücke in der Vorbereitung auf die Saison
2019/2020." Müller entwickele sich permanent weiter und" kann ein zukünftiger Führungsspieler für den 1. FC Magdeburg werden", so der FCM-Geschäftsführer.

   

liga3-online.de