25. April 2018 um 17:56 Uhr

1. FC Magdeburg: Auch Andreas Ludwig geht

Von

© imago/Schroedter

Nach Kapitän Marius Sowislo (Karriereende), Jan Glinker (Wacker Nordhausen), Felix Schiller (Osnabrück?) sowie Gerrit Müller (unbekannt) wird auch Andreas Ludwig den 1. FC Magdeburg am Saisonende verlassen. 

Nur zehn Einsätze

In der "Volksstimme" bestätigt Manager Mario Kallnik: "Andreas hat sich immer professionell verhalten. Fakt ist aber auch, dass ihn die Situation bei uns nicht glücklich macht. Es ist für alle nicht befriedigend. Deshalb ist es logisch, dass er sich einem neuen Verein anschließen wird." Ludwig kam vor der Saison vom niederländischen Erstligisten FC Utrecht an die Elbe und wurde als Königstransfer gehandelt. Diesem Anspruch kam der 27-Jährige aber nie nach, lediglich zehn Mal stand Ludwig auf dem Platz.

Zuletzt kaum noch berücksichtigt

Pendelte er in der Hinrunde noch zwischen Platz und Bank, fand er sich zuletzt fast durchgehend auf der Tribüne wieder. Seit Ende Oktober stand der Mittelfeldspieler, der für Hoffenheim immerhin schon sechs Bundesliga-Partien bestritten hat, gerade einmal für vier Minuten auf dem Platz. Wohin es Ludwig zieht, steht noch nicht fest. Offen ist zudem, ob und wie es für Tobias Schwede, Andre Hainault, Mario Seidel, Florian Pick und Julius Düker weitergeht – ihre Verträge laufen ebenfalls aus.