1. FC Kaiserslautern: Zieht es Biada nach Saarbrücken?

Von

© imago images / Ulmer

Genau wie der 1. FC Kaiserslautern blickt auch Julius Biada auf eine enttäuschende Saison zurück. Gut möglich, dass sich die Wege nach nur einem Jahr wieder trennen werden. Viertligist Saarbrücken soll laut "Der Betze Brennt" Interesse am 26-jährigen Mittelfeldspieler haben.

Nur 16 Spiele

Mit großen Erwartungen vor der Saison von Mitabsteiger Eintracht Braunschweig zum FCK gewechselt, konnte sich der 26-Jährige bei den Roten Teufel nicht durchsetzen. Nur 16 Mal stand Biada auf dem Platz, zwischenzeitlich gehörte der Offensivspieler fünfmal in Folge nicht zum Kader und spielte stattdessen für die zweite Mannschaft in der Oberliga. In diesem Jahr stehen gerade einmal drei Einsätze zu Buche. Zwar läuft sein Vertrag beim FCK noch bis 2021, eine vorzeitige Trennung scheint aber denkbar. Mit dem 1. FC Saarbrücken hat sich nun offenbar ein ernsthafter Interessent gefunden. Finanziell müsste Biada wohl einige Abstriche machen, allerdings sind die Saarländer dafür bekannt, für Regionalliga-Verhältnisse nicht schlecht zu bezahlen.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de