1. FC Kaiserslautern: Hikmet Ciftci für zwei Spiele gesperrt

Nach seiner roten Karte im Spiel gegen Preußen Münster ist Kaiserslauterns Hikmet Ciftci vom DFB-Sportgericht für zwei Partien gesperrt worden.

Gegen Mannheim wieder dabei

78 Minuten waren am Samstag auf der Uhr, als sich Ciftci gegen Luca Schnellbacher nach einem langen Ball nur noch durch ein Foul zu helfen wusste. Weil der Winter-Neuzugang dabei letzter Mann war, wertete Schiedsrichter Harm Osmers das Foul als Notbremse und stellte Ciftci mit Rot vom Platz. Der Sperre von zwei Partien haben Verein und Spieler am Montag zugestimmt, damit ist das Urteil rechtskräftig. Der 21-Jährige fehlt nun in den Spielen gegen Braunschweig und Zwickau. Beim Derby in Mannheim am 29. Februar darf Ciftci aber wieder mitwirken.

 

 

   
Back to top button