19. Mai 2017 um 16:07 Uhr

SV Wehen Wiesbaden: Vier weitere Spieler müssen gehen

Von
© Hübner

© Hübner

Der SV Wehen Wiesbaden wird vier auslaufende Verträge nicht über das Saisonende hinaus verlängern. Das gab der Drittligist in einer Pressemitteilung bekannt. Es trifft Luca Schnellbacher, Patrick Mayer, Michael Vitzthum sowie Daniel Wein.

Innenverteidiger Daniel Wein war im Sommer 2014 vom FC Bayern München II nach Wiesbaden gewechselt und bestritt 47 Drittliga-Spiele, davon zwölf in der Saison 2016/17. Linksverteidiger Michael Vitzthum wechselte 2015 aus Heidenheim nach Hessen, konnte sich aber nicht durchsetzen – er absolvierte nur zehn Saisonspiele in diesem Jahr.

Schnellbacher mit 115 Einsätzen und 33 Scorerpunkten

Stürmer Patrick Mayer kam ebenfalls 2015 vom 1. FC Heidenheim, der ehemalige Drittliga-Torschützenkönig wurde jedoch von hartnäckigen Verletzungsproblemen begleitet und erzielte lediglich einen Treffer in insgesamt 19 Einsätzen. Talent Luca Schnellbacher streifte sich seit 2013 das SVWW-Dress über, der 23-Jährige steuerte in 115 Drittliga-Einsätzen 18 Treffer sowie 15 Vorlagen bei. Zuletzt war er nicht mehr über die Rolle des Rotationsspielers hinausgekommen. Wir bedanken uns bei allen Spielern, die uns verlassen werden, für ihren Einsatz für den SVWW und wünschen ihnen auf ihrem weiteren sportlichen und privaten Weg alles Gute“, kommentiert Sportdirektor Christian Hock.

Außerdem verlassen den SVWW definitiv Torhüter Maximilian Reule (Sonnenhof Großaspach), Marc Lorenz (Karlsruher SC) sowie Christian Cappek (Karriereende).

 

.

Send this to friend