27. August 2017 um 10:32 Uhr

Neuer Drittliga-Rekord! Der Paderborner Raketenstart

Von
© osnapix

© osnapix

Wer schlägt den Baumgart? Auch im 15. Pflichtspiel unter dem 45-Jährigen blieb der SC Paderborn am Freitagabend ungeschlagen und feierte beim 1:0 gegen Meppen zudem den fünften Liga-Sieg in Folge. Zeitgleich sicherten sich die Ostwestfalen einen Eintrag in die Geschichtsbücher der 3. Liga.

Kein Verein startete erfolgreicher

Sechs Spiele, 16 Punkte und 16 Tore: Nie zuvor in der Geschichte der 3. Liga startete ein Verein erfolgreicher in die neue Saison! Was für ein Raketenstart des SCP, der sich mittlerweile auch wieder über ein volles Stadion freuen darf. 9.421 Zuschauer fanden am Freitagabend den Weg in die Benteler-Arena – und damit fast doppelt so viele wie beim 5:0-Heimsieg gegen Großaspach Mitte August. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen: Zwar brannten die Ostwestfalen dieses Mal kein Spektakel ab, überzeugten aber dennoch mit ansehnlichem Offensivspiel und einer starken Abwehrarbeit: Schon zum dritten Mal in Folge stand die Null. Den Treffer des Tages erzielte Massih Wassey nach 17 Minuten vom Punkt. Ganz zufrieden war Trainer Steffen Baumgart nach Abpfiff aber nicht: "Beim Anlaufen hat mir einiges nicht gefallen", betont der 45-Jährige und sagte: "Wenn wir mit einem Unentschieden nach Hause gehen, können wir uns nicht beschweren." Was Baumgart meint: In der zweiten Halbzeit kam Meppen dem Tor mehrmals gefährlich nahe, wirklich zwingend waren die Chancen aber nur selten.

Pause kommt genau richtig

Somit stehen unter dem Strich drei weitere Punkte und die Tabellenführung nach sechs Spieltagen. Die nun anstehende Länderspielpause kommt wie gerufen, denn sieben Pflichtspiele innerhalb von 27 Tagen, die Paderborn allesamt gewinnen konnte, haben ihre Spuren hinterlassen. Das temporeiche Offensivspiel, das der SCP unter Steffen Baumgart in dieser Saison spielt, kostet viel Kraft, auch mental tut eine Pause gut. Die Gefahr, dass die Mannschaft nach dem Raketenstart nun abhebt, scheint aber nicht zu bestehen. So wird Baumgart nicht müden zu betonten, dass die Tabellenführung nach sechs Spieltagen lediglich eine Momentaufnahme sei. Auch die Tatsache, dass die Ostwestfalen bereits fünf Punkte vor dem Tabellenvierten liegen, hat zu diesem frühen Zeitpunkt der neuen Saison kaum Aussagekraft. Und so werden Blau-Schwarzen in der anstehenden Länderspielpause weiter an einigen Stellschrauben drehen, um die Erfolgsserie am 9. September beim Spiel in Würzburg weiter ausbauen zu können. Vorher steht am Dienstag aber noch das Landespokal-Spiel bei Sechstligist Beckum an, bei dem der SCP wohl mit einer B-Elf antreten wird. Dennoch winkt der achte (!) Pflichtspiel-Sieg in Folge. Der Raketenstart des SC Paderborn, er würde sich fortsetzen.

 

 

.

  • Phillip

    Darmstadt reloaded!

Send this to friend