15. Januar 2016 um 15:57 Uhr

Magdeburg: Fans sammeln Geld für Hammann-Rückkehr

Von
© imago/Schroedter

© imago/Schroedter

Als der 1. FC Magdeburg im Sommer den Weg in Richtung 3. Liga einschlug, zog es mit Rechtsverteidiger Nico Hammann einen Spieler gar noch eine Etage höher: Er versuchte sein Glück beim Zweitligisten SV Sandhausen, konnte sich nach einer halben Spielzeit jedoch noch nicht durchsetzen. Umso mehr buhlt nun der FCM um die Dienste des 27-Jährigen – und auch die Fans wollen mit einer kuriosen Aktion die Rückkehr Hammanns bewirken.

Spendenkonto eröffnet

So wurde bei Facebook bereits eine Gruppe mit dem Namen “Sandhausen, gebt uns unseren Nico zurück“ gegründet – 1100 Leute haben sich bereits angeschlossen. “Wir wollen ihn zurück nach Magdeburg holen”, erklärt Initiator Michael Gatzke gegenüber liga3-online.de. Während sich der Spieler nach eigenen Aussagen lieber heute als morgen seinem ehemaligen Verein anschließen würde, bildet die vom SV Sandhausen ausgerufene Ablösesumme den Knackpunkt: Diese wollen Sportchef Mario Kallnik und der Vorstand nicht bezahlen. Um das nötige Geld für einen Transfer doch noch aufbringen zu können, haben die Fans ein Spendenkonto (in Privathand) eröffnet.

Fans wollen ein Zeichen setzen

Mitinitiator Sebastian Harbke hat nach eigenen Angaben bereits 525 Euro eingezahlt. Er hofft, dass sich viele weitere Fans der Aktion anschließen. Dass innerhalb der noch verbleibenden Tage bis zum Ende der Transferperiode am 1. Februar die nötige Summe – wohl mindestens 100.000 Euro – zusammenkommen, glaubt Harbke aber nicht: “Das ist unrealistisch. 10.000 Euro halte ich aber für machbar.” Den Fans geht es vor allem darum, ein Zeichen zu setzen. Sie wollen zeigen, wie wichtig ihnen Nico Hammann, der in der vergangenen Saison mit elf Toren und acht Vorlagen zum Aufstiegshelden avancierte, ist. Was passiert mit dem Geld am Ende der Aktion? “Entweder überlassen wir es dem Club, oder die Leute erhalten es zurück.”

Verein von Aktion überrascht

Beim Verein weiß man von der Aktion bislang noch nichts: “Das höre ich jetzt zum ersten Mal”, zeigte sich Pressesprecher Norman Seidler auf Anfrage unserer Redaktion überrascht. Grundsätzlich sei eine solche Aktion aber eine Idee wert. “Unsere Fans sind ja für besondere Aktionen bekannt”, so Seidler. In den kommenden Tagen wollen die Fans Kontakt zu den Verantwortlichen aufnehmen. Während viele Anhänger die Aktion begrüßen, finden sich auch kritische Stimmen, die das Geld lieber in die Nachwuchsabteilung investieren wollen. So oder so: Nico Hammann würden wohl alle gerne wieder in Magdeburg sehen. Ob er tatsächlich zurückkehrt, werden die nächsten Tage zeigen. Spannend bleibt es aber auf jeden Fall.

.

LiveZilla Live Chat Software