22. Mai 2014 um 17:20 Uhr

Heidenheim: Schmidt lehnte Angebot von RB Salzburg ab

Von
HeidenheimSchmidt6groß

Seit sieben Jahren steht Frank Schmidt bereits als Trainer des .1 FC Heidenheim an der Seitenlinie. Nachdem er in vergangen Jahren stets knapp am Aufstieg in die 2. Bundesliga gescheitert ist, führte er den 1. FCH in dieser Spielzeit zur souveränen Meisterschaft. Ein Erfolg, der auch das Interesse anderer Vereine am gebürtigen Heidenheimer hervorrief. So soll nach Angaben des “Kicker” der österreichische Meister Red Bull Salzburg bezüglich eines möglichen Trainerwechsels angefragt haben. Bei den Salzburgern hätte er die Nachfolge von Roger Schmidt antreten können, der zur neuen Saison bei Bundesligist Bayer Leverkusen an der Seitenlinie stehen wird. Schmidt sagte jedoch ab und verlängerte seinen Vertrag beim Drittliga-Meister vorzeitig um sechs Jahre bis 2020 – ein großer Vertrauensbeweis.

FOTO: Sven Wundrig

.

  • Svd

    Läutern Düsseldorf oder Nürnberg erwartet euch lustigen modefans sehnsüchtig ;-)

  • RBL Forever

    Tja schön blöde bei RB werden alle zu Helden bei Traditionsvereinen zu Pleitegeiern

    • Aachener

      Man was spuckst du große Töne

    • Kickers1899

      Zu Marketinghelden einer Firma vielleicht – mehr auch nicht. Das Leipziger Publikum scheint sich daran in der Mehrheit aber nicht zu stören und so bekommt es dann eben auch das Verdiente. Viel Spass dabei!

  • Würselener Wall

    Daumen hoch! Brause verdunstet so schnell.

LiveZilla Live Chat Software