Exklusiv! Telekom zeigt schon ab 2017/18 Drittliga-Spiele live

TV-Hammer in der 3. Liga! Nach exklusiven Informationen von liga3-online.de wird die Telekom bereits ab der kommenden Saison bei "EntertainTV" Spiele der 3. Liga live und in voller Länge übertragen. Ursprünglich war der Einstieg der Telekom in die Live-Berichterstattung zur Dritten Liga erst ab der Saison 2018/19 vorgesehen

Telekom will alle Spiele live zeigen

Schon seit einigen Wochen laufen hinter den Kulissen entsprechende Verhandlungen über einen früheren Einstieg, nun hat sich die Telekom mit SportA, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, darauf geeinigt, bereits ab der Saison 2017/18 Live-Bilder aus der 3. Liga zu zeigen. Nach unseren Recherchen plant die Telekom, alle 380 Saisonspiele zu übertragen – und zwar in Einzelstreams. Zunächst müssen dafür aber noch die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Angedacht ist ein Konzept, das sich an den Telekom-Übertragungen der Basketball-Bundesliga (BBL) und Deutschen Eishockey Liga (DEL) orientiert – wohl auch preislich. So ist sind die Übertragungen der für einige Telekom-Kunden bereits inklusive, ansonsten kostet ein Jahresabo pro Monat 9,95 Euro und ein einzelnes Monatsabo 16,95 Euro. Mit dem Erwerb der TV-Rechte für die 3. Liga will die Telekom nun sein Sportangebot weiter ausbauen.

TV-Gelder steigen noch nicht

Auch die ARD wird in der kommenden Saison mit ihren Dritten Programmen sehr wahrscheinlich weiterhin Drittliga-Spiele live zeigen, wenngleich die Anzahl der Übertragungen noch nicht feststeht. Zum Vergleich: Der ab der Saison 2018/19 gültige TV-Vertrag erlaubt der ARD, mindestens zwei Topspiele pro Spieltag live zeigen zu können – maximal aber 86 Partien pro Saison sowie die Aufstiegsspiele zur 3. Liga. Die TV-Gelder steigen durch den früheren Einstieg der Telekom in der kommenden Serie allerdings noch nicht, da die Telekom lediglich eine Sublizenz vom bisherigen Rechteinhaber SportA erworben hat. Ab der Spielzeit 2018/19, wenn der neue TV-Vertrag, greift, könnte aber ein Anstieg von derzeit 730.000 auf knapp über eine Million Euro pro Saison realistisch sein. Ein großer Schritt für die 3. Liga, die mit dem Einstieg der Telekom künftig medial deutlich aufgewertet wird.

Hinweis: Die zunächst veröffentlichte Information, wonach die TV-Gelder bereits in der kommenden Saison steigen, hat sich als nicht zutreffend herausgestellt und ist dementsprechend korrigiert worden.

 
Back to top button