26. November 2012 um 14:08 Uhr

Drei Spiele Sperre für den Münsteraner Matthew Taylor

Von

Der SC Preußen Münster wird in kommenden Wochen auf Top-Torschütze Matthew Taylor verzichten müssen. Wie der SC Preußen auf seiner Twitter-Seite bekannt gab, wurde der 31-Jährige am heutigen Montag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Partien gesperrt. Taylor flog am Samstag beim Auswärtsspiel in Babelsberg (1:0) kurz vor Abpfiff mit einer Roten Karte vom Platz. Zuvor lieferte sich der Stürmer mit dem Babelsberger Markus Müller eine kleine Auseinandersetzung um den Ball. Als Taylor ihm den Ball aus der Hand schlug, fiel erst Müller und dann auch der SCP-Kicker zu Boden. Taylor fasste sich schließlich aus unbekannten Gründen an den Hals und musste das Spielfeld aufgrund dieser schauspielerischen Einlage vorzeitig verlassen. Der Verein bzw. der Spieler haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Die strittige Aktion im Video (ab 3:28 min)


FOTO: Flohre Fotografie

 

.

Send this to friend