13. Juni 2017 um 11:18 Uhr

Björn Jopek verlässt Chemnitz und wechselt nach Würzburg

Von

© imago/Picture Point

Weiterer Abgang beim Chemnitzer FC: Björn Jopek läuft künftig für Liga-Konkurrent Würzburg auf, wo er am Dienstag einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat. Beim Zweitliga-Absteiger ist der 23-jährige Mittelfeldspieler der siebte Neuzugang für die kommende Saison.

Stammspieler in Chemnitz

Erst vor einem Jahr war Jopek aus Bielefeld nach Chemnitz gewechselt und gehörte im Team von Trainer Sven Köhler zu den Stammspielern: In 29 Spielen bereitete der 23-Jährige vier Tore vor und trug sich zudem einmal selbst in die Torschützenliste ein. Nun nimmt Jopek mit den Würzburger Kickers eine neue Herausforderung an und löste dafür seinen eigentlich noch bis 2018 laufenden Vertrag in Chemnitz auf – sehr zur Freude von Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer: "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, ihn an den Dallenberg zu lotsen."

Siebter Neuzugang

Jopek verstehe es, "im Mittelfeld eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive zu finden und dem Spiel Struktur zu verleihen", sagt Sauer über 23-Jährigen, der auf insgesamt 58 Zweit- und 29 Drittliga-Spiele zurückblicken kann. Bei den Kickers ist Jopek nach Enis Bytyqi (Werder Bremen II), Dominic Baumann (1. FC Nürnberg), Marvin Kleihs (Wolfsburg II), Kai Wagner (Schalke II), Anthony Syhre (VfL Osnabrück) und Wolfgang Hesl (Arminia Bielefeld) bereits der siebte Neuzugang für die kommende Saison. Beim CFC wiederum ist Jopek der neunte Abgang.

 

Send this to friend