VfR Aalen: Neuer Trainer soll bis Mittwoch gefunden sein

Von

© imago

Zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Argirios Giannikis läuft beim VfR Aalen die Suche nach einem Nachfolger auf Hochtouren. Bereits am Mittwoch soll der neue Chefcoach feststehen.

Vollmann-Rückkehr kein Thema

Viele Namen werden derzeit mit dem VfR in Verbindung gebracht, Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski (Foto) skizziert das Anforderungsprofil in der "Schwäbischen Post" so: "Wir suchen einen Trainer, der die 3. Liga bestens kennt und in dieser Spielklasse schon viel Erfahrung hat." Über 30 Übungsleiter sollen dem VfR seit Sonntagabend angeboten worden sein. "Da sind allerdings auch welche aus der Regionalliga und von U-Teams dabei, die nicht in Frage kommen", betont Olschewski, laut dem zwei Trainer mit Drittliga-Erfahrung in der engeren Auswahl stehen sollen.

Gehandelt werden derzeit Rico Schmitt (zuletzt beim Halleschen FC), Ex-KFC-Trainer Stefan Krämer und der langjährige Jena-Coach Mark Zimmermann – sie alle verfügen über große Erfahrung in der 3. Liga. Kein Thema sind dagegen Pavel Dotchev, Oliver Zapel, Jürgen Kramny und Roland Seitz. Zudem betont Olschewski: "Wir machen uns auch über eine Rückkehr von Ex-Trainer Peter Vollmann keine Gedanken."

VfR plant mit 24 Punkten aus 16 Spielen

Co-Trainer Sandro Stuppia und Torwarttrainer Erol Sabanov bleiben unterdessen im Amt, wie das Präsidiumsmitglied klarstellt. Zuletzt hatten Fans in den sozialen Netzwerken den Rauswurf von Sabanov gefordert. Der Vertrag von Giannikis läuft unterdessen bis 2020 weiter.

Um den Klassenerhalt trotz eines Rückstands von sieben Punkten auf das rettende Ufer noch erreichen zu können, brauche der VfR mindestens 24 Punkte aus 16 Spielen, wie Olschewski vorrechnet. Dann hätte Aalen 41 Zähler auf dem Konto. Diese Punktzahl hat in den zehn Drittliga-Spielzeiten seit 2008/09 allerdings nur viermal für den nun rettenden 16. Tabellenplatz gereicht. Doch Punktezahl hin oder her: "Wir müssen an ein paar Stellschrauben drehen", weiß Olschewski. Am Mittwoch soll der neue Trainer damit beginnen und am kommenden Montag beim Auswärtsspiel in München erstmals auf der Bank sitzen.

 

   

liga3-online.de