Unterhaching gegen Cottbus wird am 20. März nachgeholt

Von

© SpVgg Unterhaching

Die am Sonntag ausgefallene Partie zwischen der SpVgg Unterhaching und dem FC Energie Cottbus wird am Mittwoch, den 20. März um 19 Uhr nachgeholt – live bei "Magenta Sport". Das gab der DFB am Mittwoch bekannt.

Wollitz schimpfte nach Absage über den DFB

Nach starken Schneefällen in der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Partie im Hachinger Sportpark knapp fünf Stunden vor Anpfiff wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden. Dass die Absage erst kurzfristig erfolgte, hatte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz in Rage gebracht: "Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man uns überhaupt anreisen lässt. Das ist eine eklatante Fehlentscheidung durch den DFB", schimpfte Wollitz er in der "Lausitzer Rundschau". Laut dem Energie-Trainer sei die Wetterprognose eindeutig gewesen: "Es war seit Dienstag klar, dass es zu einhundert Prozent lang anhaltende Schneefälle geben wird. Deshalb finde ich es unverantwortlich, dass man uns und auch die Fans bei diesen gefährlichen Straßenverhältnissen quer durch Deutschland fahren lässt."

Mehrere Englische Wochen für Haching

Auch Haching-Coach Claus Schromm war über die Absage wenig begeistert, warten auf seine Mannschaft nun gleich mehrere Englische Wochen: Zunächst wird am 27. Februar die ebenfalls ausgefallene Partie beim VfR Aalen nachgeholt, ehe Mitte März regulär unter der Woche gespielt wird und Anfang April das Landespokalspiel gegen die Würzburger Kickers ansteht.

   

liga3-online.de