Testspiele: Münster gewinnt, KSC unterliegt Regionalligisten

Von

© imago

Während der SC Preußen Münster ein Testspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund am Dienstag für sich entscheiden konnte, musste sich der Karlsruher SC dem Regionalligisten FK Pirmasens geschlagen geben.

KSC verliert 1:3

Karlsruhes Co-Trainer Christian Eichner, der zusammen mit Dimitrios Moutas an der Seitenlinie stand, setzte auf ein Team mit Spielern aus der zweiten Reihe der Profimannschaft und einigen U19-Talenten. Bereits nach zehn Minuten ging Pirmasens in Führung, die Sercan Sararer aber noch vor der Pause wieder ausgleichen konnte (38.). Mit weiteren Toren in der 66. und 83. Minute ging der Viertligist dann aber als Sieger vom Platz. "Das Ergebnis ist für mich zweitrangig. Wichtig ist, dass die Partie ihren Zweck erfüllt hat: Spielpraxis für die Akteure, die aktuell eher hinten anstehen müssen und ein Blick auf die älteren U19-Jungs", so Eichner auf der KSC-Homepage.

U19-Spieler schießt Münster zum Sieg

Besser lief es für den SC Preußen, der ebenfalls mit einer Mischung aus Profi- und Nachwuchsspieler antrat. Für das Tor des Tages beim 1:0 gegen den BVB II sorgte U19-Spieler Finn Wortmann in der 21. Minute. "Es ging darum, dass der eine oder andere Spielpraxis bekommt und wir die Jungs aus dem Nachwuchsbereich sehen. Das haben wir erfolgreich gemacht und auch zu Null gespielt, von daher können wir zufrieden sein", wird Trainer Marco Antwerpen auf der Homepage der Preußen zitiert.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.