Stelzer verlässt Lotte und wechselt zum BFC Dynamo

Von

© imago/osnapix

Die Sportfreunde Lotte und Toni Stelzer gehen nach nur einem halben Jahr wieder getrennte Wege. Ab sofort läuft der 19-Jährige für Viertligist BFC Dynamo auf.

Wiedersehen mit Ex-Trainer Maucksch

Erst im Sommer war der Innenverteidiger aus der U19 von Dynamo Dresden an das Autobahnkreuz gewechselt, gehörte bei den Sportfreunden aber nie zum Kader und wurde bereits vor der Winterpause zusammen mit Joshua Putze, Noah Plume, Junior Ebot-Etchi und Dennis Rosin aussortiert.

Bei den Berlinern kommt es für den 19-Jährigen nun zum Wiedersehen mit Matthias Maucksch, der zu Saisonbeginn die Sportfreunde Lotte trainierte und seit letztem Mittwoch beim BFC auf der Bank sitzt. In Stelzer, den Maucksch seinerzeit nach Lotte geholt hatte, sieht er "einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler, der über ein großes Potenzial verfügt", so der Coach des Viertligisten in einer Mitteilung.

Dritter Abgang

Seit letzten Mittwoch steht Maucksch bei den Berlinern an der Seitenlinie, nachdem er in Lotte Mitte August in Folge einer Spieler-Revolte gehen musste. Bei den Sportfreunden ist Stelzer nach Yannick Zummack (FC Teutonia 05 Ottensen) und Nico Neidhart (FC Emmen) der dritte Winter-Abgang – weitere könnten folgen.

   

liga3-online.de