Nur Reservist: Verlässt Daniel Gremsl den FSV Zwickau?

Von

© imago/Picture Point

Während der FSV Zwickau auf eine gelungene Hinrunde zurückblickt, kann Daniel Gremsl mit seiner persönlichen Einsatzstatistik nicht zufrieden sein. Ein Abgang im Winter scheint möglich.

Nur 39 Minuten auf dem Platz

Lediglich zweimal für insgesamt 39 Minuten stand der 26-Jährige, der vor einem Jahr vom österreichischen Erstligisten TSV Hartberg nach Zwickau kam, auf dem Platz und musste in 16 von 20 Spielen auf der Tribüne Platz nehmen. "Zum ersten Mal in meiner Karriere habe ich das Gefühl, dass ich nicht gebraucht werde. Mental ist das nicht einfach und meiner sportlichen Entwicklung tut es auch nicht gut", offenbart Gremsl bei "Tag24".

Anfragen aus Österreich

Verlässt er den FSV im Winter? Wie er dem Online-Portal sagte, habe er eine Anfrage aus der österreichischen Bundesliga und zwei aus der 2. Liga der Alpenrepublik vorliegen. Aber dennoch: "Ich will keinen Schnellschuss wagen. Es wäre auch cool, in Zwickau zu bleiben." Vor allem die Fans würden ihm Kraft geben: "Wenn ich in der Stadt angesprochen werde, erhalte ich aufmunternde Worte und Schulterklopfer. Das tut gut!" Doch für den Fall, dass Trainer Joe Enochs auch weiterhin auf andere Stürmertypen setzt, "muss ich das akzeptieren und mich umsehen", macht der 25-Jährige klar.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.