Jahn Regensburg: Drei Spiele Sperre für Andreas Geipl

Von

© imago/Hübner

Aufgrund seiner roten Karte aus dem Spiel beim 1. FC Magdeburg ist Andreas Geipl vom SSV Jahn Regensburg am Mittwoch vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Partien gesperrt worden.

Urteil noch nicht rechtskräftig

Geipl war nach einem rüden Foul an Gegenspieler Ahmed Waseem Razeek am Sonntag in der 77. Minute mit Rot des Feldes verwiesen worden. Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht, der Jahn kann innerhalb von 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. Bleibt es bei der Sperre, verpasst der 24-Jährige die Partien gegen Bremen, Wiesbaden und Kiel. Erst am 5. Mai, wenn der Jahn nach Erfurt fährt, wäre Geipl wieder spielberechtigt. In der bisherigen Saison kam der Mittelfeldspieler 29 Mal zum Einsatz und erzielte sechs Tore.

   
  • Cox Orange

    Wer das Foul gesehen hat, weiss dass der Regensburger hier recht glimpflich davongekommen ist. Ein Foul aus der Abteilung "Absichtliche Körperverletzung".

    • L1V6M3RS

      Das stimmt allerdings. Drei Spiele Sperre ist schon ziemlich lächerlich.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de