Innenband-Riss! HFC drei Monate ohne Sebastian Mai

Von

© imago/foto2press

Hiobsbotschaft für den Halleschen FC: Sebastian Mai hat sich im Testspiel gegen Erzgebirge Aue das Innenband im linken Knie gerissen und wird den Saalestädtern in den kommenden drei Monaten nicht zur Verfügung stehen.

MRT-Untersuchung bestätigt Verdacht

Zehn Minuten waren in der Partie gegen den Zweitligisten im türkischen Belek gespielt, als Mai sich bei einem Presschlag das Knie verdrehte und ausgewechselt werden musste. Am Donnerstag reiste der Vizekapitän nach Deutschland zurück, wo sich im Rahmen einer MRT-Untersuchung der Anfangsverdacht bestätigte. "Sebastian Mai wird sechs Wochen eine Schiene tragen müssen, beginnt dann mit der Reha und fällt in Summe somit vermutlich drei Monate aus", erklärt Mannschaftsarzt Dr. Thomas Bartels. Somit wird der 25-Jährige erst Mitte April auf den Platz zurückkehren können.

Herber Verlust

Der Ausfall des Offensivspielers ist extrem bitter für die Saalestädter, gehörte Mai in den bisherigen Saison doch zu den Leistungsträgern und ist mit vier Treffern einer der torgefährlichsten Spieler im Team von Trainer Torsten Ziegner. Ob der HFC einen Ersatz für den 25-Jährigen verpflichten wird, steht noch nicht fest.

   
  • Tobi

    Ungeachtet der Tatsache, dass die Mannschaft bisher weitestgehend von Verletzungsausfällen verschont blieb, ist Sebastians Ausfall tragisch . Ihm gute Besserung und komplikationsfreie, schnelle Gesundung.
    Die Mannschaft so wie sie auftritt, wird es schaffen sein Fehlen zu kompensieren auch wenn es schwer ist.

    • weihnachtsmann

      Ein herber sportlicher Verlust, keine Frage. Wenn sich was ergibt, wird Ersatz verpflichtet. Sicher richtig, zumal mit Henschel eine weitere Alternative (nicht unbedingt zu Mai, sondern ganz allgemein), wohl länger ausfällt.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.