"Hatte sehr gute Gespräche": Verlängert Heyer beim HFC?

Von

© imago/Picture Point

Dass der Hallesche FC nach 20 Spieltagen nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz rangiert, ist auch ein Verdienst von Moritz Heyer. Am Saisonende läuft sein Vertrag jedoch aus.

Auf Anhieb Stammspieler

Vor der Saison aus Lotte in die Saalestadt gekommen, avancierte der 23-Jährige auf Anhieb zum Stammspieler, ist aus der Innenverteidigung nicht mehr wegzudenken und schaffte es in die "Elf der Hinrunde". Bis auf die letzte Partie im vergangenen Jahr gegen Zwickau, die Heyer aufgrund einer Gelb-Sperre verpasste, stand er in allen Spielen über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Doch wie geht es am Saisonende weiter? Nach aktuellem Stand läuft sein Vertrag am 30. Juni aus.

"Habe auch andere Sachen vorliegen"

"Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem Sportdirektor und dem Trainer und kann mir einen Verbleib vorstellen", berichtet Heyer in der "Mitteldeutschen Zeitung". Allerdings sagt der 23-Jährige auch: "Ich habe auch andere Sachen vorliegen. Es ist normal, dass ich mir die auch anhöre." Eine Entscheidung über seine Zukunft will der Verteidiger nach Angaben der Zeitung spätestens im Februar treffen. "Es ist für mich und den Verein angenehmer, wenn man frühzeitig weiß, wohin der Weg geht." Klar ist bereits: Ein erneuter Einjahresvertrag kommt für Heyer nicht in Frage: "Es kann immer eine Verletzung kommen, da will ich abgesichert sein. Daher will ich auf jeden Fall nicht nur für ein Jahr unterschreiben."

   
  • weihnachtsmann

    Wäre schön, wenn er bleibt. Aber wie der SD schon feststellte: "Erfolg weckt Begehrlichkeiten."

    • Philipp Schramm

      Ich denke mal, wenn er bleibt, sollte er schon mind. einen 2 Jahresvertrag unterschreiben. Ich würde es mir auch wünschen, das er bleibt.

      • Tobi

        Wäre wohl sinnvoller aber wenn er uns zunächst für ein Jahr erhalten bleibt, ist das auch ne ordentliche Hausnummer. Bleibt die Mannschaft zusammen und spielt weiter erfolgreichen Fussball, dann findet sich alles weitere leichter.

      • Philipp Schramm

        Heyer will selbst, wenn dann längerfristig unterschreiben. Einen erneuten 1-Jahresvertrag lehnt er ab.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.