12. Februar 2018 um 14:41 Uhr

Doppel-Rot beim SC Paderborn sorgt für neuen Liga-Rekord

Von

© imago

Innerhalb von nur 115 Sekunden sahen Sebastian Schonlau und Leopold Zingerle vom SC Paderborn am Freitagabend jeweils Rot und sorgten damit für einen neuen Drittliga-Rekord.

Schnellstes Doppel-Rot der Geschichte

Der Blick in die Geschichtsbücher der 3. Liga zeigt: Noch nie zuvor sahen zwei Spieler einer Mannschaft innerhalb so kurzer Zeit glatt Rot. Der bisherige Rekord vom Spiel zwischen Babelsberg und Darmstadt im November 2011, als zwei Darmstädter mit Rot vom Platz mussten, wurde dabei um eine Minute unterboten. Insgesamt war die Partie Paderborn-Erfurt das 15. Spiel der Drittliga-Geschichte, in dem mehr als ein Akteur mit glatt Rot vom Platz geflogen ist. Die meisten Platzverweise für eine Mannschaft gab es am 7. November 2009, als gleich drei Spieler des FC Bayern II vorzeitig in die Kabine geschickt wurden (ein Mal Rot, zwei Mal Gelb-Rot) und die Münchener in der Nachspielzeit nur noch zu Acht waren.

Zingerle für eine Partie gesperrt

Zurück zum SC Paderborn: Leopold Zingerle ist am Montag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für eine Partie gesperrt worden, bei Sebastian Schonlau steht das Urteil noch aus.