1. FC Magdeburg: Entwarnung bei Sirlord Conteh

Gute Nachrichten für den 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh hat sich beim Spiel in Meppen (3:1) nicht so schwer verletzt wie zunächst befürchtet.

Prellung am linken Sprunggelenk

Rund 40 Minuten waren beim Auswärtsspiel in Meppen auf der Uhr, als der 23-Jährige von Marcus Piossek am Köchel getroffen werden musste, liegenblieb und vom Platz getragen werden musste. Noch während des Spiels ging es für Conteh ins Krankenhaus, das er aber schon am Samstag wieder verlassen kann. Eine weitere Untersuchung am Montag brachte nun Klarheit: Prellung am linken Sprunggelenk lautete die Diagnose, die damit weniger schlimm ausfällt wie zunächst befürchtet. Ob der Rechtsaußen beim Pokalspiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr) zum Einsatz kommen kann, ist aber noch offen.

 

   
Back to top button