• Leipzig siegt vor 39.000 Zuschauern – Heidenheim steigt auf!

    Leipzig siegt vor 39.000 Zuschauern – Heidenheim steigt auf!

    Da sich der SV Darmstadt 98 am Samstag mit 0:1 bei RB Leipzig geschlagen geben musste, reichte dem 1. FC Heidenheim ein Punkt bei der SV Elversberg, um den Aufstieg in die 2. Bundesliga endgültig perfekt zu machen. Im Kampf um Rang vier geht der SV Wehen Wiesbaden als Gewinner des Spieltages hervor: Nach dem 1:0-Sieg gegen Chemnitz liegen die Hessen nun vor Osnabrück und den Stuttgarter Kickers, die Punkte liegen ließen. Zunächst der Blick nach Leipzig.

  • Daniel Frahn vor Topspiel: Druck für RBL? “Sehe es anders”

    Daniel Frahn vor Topspiel: Druck für RBL? “Sehe es anders”

    Im Sommer 2010 wechselte Daniel Frahn vom SV Babelsberg 03 zu RB Leipzig, die gerade den Aufstieg aus der Ober- in die Regionalliga geschafft hatten. Der gebürtige Postdamer ist mittlerweile Kapitän des ambitionierten Klubs und kann in bisher 122 Ligaspielen für die Messestädter auf 112 direkte Torbeteiligungen zurückblicken. Der 26-Jährige ist somit einer der Erfolgsgaranten des 2009 gegründeten Klubs, der den direkten Durchmarsch von der vierten in die zweite Liga schaffen kann.

  • Leipzig empfängt Darmstadt: Der Mann-gegen-Mann-Vergleich

    Leipzig empfängt Darmstadt: Der Mann-gegen-Mann-Vergleich

    Am kommenden Samstag (Anstoß 14 Uhr) kommt es zum Topspiel des 35. Spieltages. Der Tabellenzweite aus Leipzig empfängt den drittplatzierten SV Darmstadt 98. Gewinnen die Gastgeber dieses Duell, würde der Vorsprung auf die Hessen vier Punkte betragen, dem direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga wäre man somit einen großen Schritt näher gekommen. Sollten jedoch die Lilien die drei Punkte mitnehmen, würde das Team von Dirk Schuster an den Messestädtern vorbeiziehen.

  • So schätzt Patrick Mayer vom 1. FCH den 35. Spieltag ein

    So schätzt Patrick Mayer vom 1. FCH den 35. Spieltag ein

    In unserer neuen Serie spricht liga3-online.de jede Woche mit einem Spieler der 3. Liga über die interessantesten Storys des anstehenden Spieltages. In der heutigen Ausgabe äußert sich Patrick Mayer, Stürmer beim 1. FC Heidenheim, über anstehende Entscheidungen im Auf- und Abstiegskampf, das Topspiel zwischen Leipzig und Darmstadt sowie über Achterbahnfahrten Der 26-jährige Mayer spielt, mit einigen kurzen Unterbrechungen seit 2009 für die Heidenheimer.

  • Showdown in Leipzig: Wer gewinnt das Topspiel?

    Showdown in Leipzig: Wer gewinnt das Topspiel?

    Das Warten hat ein Ende. Am Ostersamstag kommt es zum Duell zwischen den Roten Bullen und den Lilien (live im Ticker von liga3-online.de). Eine Heimmacht trifft auf eine Auswärtsmacht. Der Tabellendritte gastiert beim -zweiten. Kurzum: RB Leipzig empfängt den SV Darmstadt 98 zum mit Spannung erwarteten Spitzenspiel. liga3-online.de wirft einen Blick auf die Partie zwischen den beiden Aufstiegskontrahenten. Die Lilien aus Darmstadt schwimmen derzeit auf der Erfolgswelle.

  • 3:1 gegen BVB II – Zumindest das Ergebnis stimmte bei Erfurt

    3:1 gegen BVB II – Zumindest das Ergebnis stimmte bei Erfurt

    Nein, überzeugend war die Leistung der Rot-Weißen auch am Donnerstag nicht – auch wenn das Endergebnis gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund eventuell einen anderen Eindruck erweckt. Das Publikum im Erfurter Steigerwaldstadion begann früh zu murren, Rückpässe zu Torhüter Philipp Klewin wurden bereits früh mit zaghaften Pfiffen quittiert. Die Verunsicherung nach der peinlichen 0:4-Niederlage beim Chemnitzer FC war den Thüringern anzumerken.

  • Aufstiegskampf am 35. Spieltag: Heidenheim am Ziel der Träume?

    Aufstiegskampf am 35. Spieltag: Heidenheim am Ziel der Träume?

    Bereits am Donnerstag begann der 35. Spieltag der aktuellen Saison. Das Besondere an der diesjährigen Spielzeit ist die enge Tabellenkonstellation. Rein theoretisch könnte die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart, aktuell 16. der Tabelle, den Vierten aus Osnabrück nach Punkten noch einholen. Ein Zahlenspiel, das vier Runden vor dem Saisonschluss nicht immer möglich gewesen ist. Noch ist kein Team definitiv auf- oder abgestiegen, dennoch zeigten sich zuletzt klare Tendenzen.

 

.

.
.    

.

Hinter den Kulissen der 3. Liga

HFC in Saarbrücken: Drei Gründe für drei Gegentore
/ 15. April 2014 15:41

HFC in Saarbrücken: Drei Gründe für drei Gegentore

Auf den Rausch folgt der Kater. Nachdem der HFC vor einer Woche mit dem fulminanten 4:3-Heimsieg den ERDGAS-Sportpark zum Jubeln brachte, brachte die Auswärtspartie gegen den 1. FC Saarbrücken nun die deutliche Ernüchterung. Mit 3:0 musste sich die Mannschaft von Sven Köhler gegen den Abstiegskandidaten geschlagen geben und bewies damit ein weiteres Mal in dieser Saison, dass der HFC ein gravierendes Konstanzproblem hat.

Zorniger nach 3:3 beim BVB II: “So werden wir nicht aufsteigen”
/ 14. April 2014 19:41

Zorniger nach 3:3 beim BVB II: “So werden wir nicht aufsteigen”

Die Vorzeichen schienen klar. Der Tabellendreizehnte empfing den Aufstiegskandidaten. Während die junge Dortmunder Borussia seit vier Spielen auf einen Sieg wartete, reisten die Leipziger mit der Empfehlung von acht Siegen aus den letzten zehn Partien in den Ruhrpott. Am Ende der turbulenten 90 Minuten stand ein 3:3. Im Folgenden erklären wird, wie die Punkteteilung zu Stande kam. Im Vergleich zur Pokalniederlage gegen Oberligist Neugersdorf rotierte Zorniger kräftig durch

VfL: Platz 4 in eigener Hand – Angriff in nächster Saison?
/ 14. April 2014 19:05

VfL: Platz 4 in eigener Hand – Angriff in nächster Saison?

Nach dem 34. Spieltag und dem überzeugenden 3:0-Sieg am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart II hat es der VfL Osnabrück in den letzten vier Spielen selbst in der Hand, ob das während der Saison ausgerufene Ziel Platz 4 erreicht werden kann. Denn nach dem eigenen Punktgewinn und dem Patzer des Konkurrenten aus Wiesbaden steht der VfL nun auf Tabellenplatz 4. Da der Aufstieg schon lange kein Thema mehr ist, bleibt nun noch die DFB-Pokal-Qualifikation

Adler lassen Hansa-Kogge auf Grund laufen
/ 14. April 2014 17:15

Adler lassen Hansa-Kogge auf Grund laufen

Als am vergangenen Samstag der Preußenbus um 17 Uhr die DKB-Arena in Richtung Münsterland verließ, gab es einen Grund zu feiern – jedoch nur für das Gästeteam. „Atemlos durch die Nacht“ und mit Helene Fischer auf den Ohren startete der Preußentross seine fünfstündige fröhliche Heimfahrt. Nur einer feierte im Stillen und zeigte sich bei den vier Toren seiner Jungs reglos auf der Gästebank – Torwarttrainer Alex Ogrinc. „Hansa ist immer noch im Herzen".

Jerôme Gondorf nach Burghausen-Sieg: „Ein hartes Stück Arbeit“
/ 14. April 2014 16:37

Jerôme Gondorf nach Burghausen-Sieg: „Ein hartes Stück Arbeit“

Nach dem verdienten 1:0-Sieg gegen Wacker Burghausen gab es bei den Spielern des SV Darmstadt 98 keine zwei Meinungen: „Ein hartes Stück Arbeit“, sagte ein müder Jerôme Gondorf, Kapitän Aytac Sulu sah das „erwartet schwere Spiel“ und für Rechtsverteidiger Aaron Berzel war „klar, dass Burghausen noch mal alles geben würde.“ Für die Gäste aus Bayern war es in der Tat eine sehr wichtige Partie im Stadion am Böllenfalltor.

.