Wollitz vor Lotte: "Uns erwartet ein richtiges Brett"

Von

© imago/Beyer

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie empfängt Energie Cottbus am Samstag die Sportfreunde Lotte. Mit einem Sieg könnten sich die Lausitzer weiter von den Abstiegsplätzen entfernen. Doch Trainer Claus-Dieter Wollitz warnt vor den zuletzt starken Gästen.

Lob für den Gegner

Nach zwei Niederlagen gegen Halle und in Köln sind die Cottbuser in der Erfolgsspur, setzten zuletzt mit dem 2:0-Sieg in Kaiserslautern ein Ausrufezeichen. Dementsprechend groß ist die Erwartungshaltung, am Samstag (14 Uhr) gegen Lotte den dritten Sieg in Serie einzufahren. "Aber Lotte hatte zuletzt gute Spiele. Das ist ein Spiel, in dem wir wieder die Intensität und Laufbereitschaft der letzten beiden Spiele haben und zeigen müssen. Uns erwartet ein richtiges Brett", warnt Energie-Trainer Wollitz.

Immerhin ist in Lotte nach dem Trainerwechsel der Erfolg zurückgekehrt, das Team verlor nur eins der vergangenen neun Spiele, liegt einen Punkt hinter den Cottbusern. "Sie sind eine richtig gute Mannschaft, haben eine gute Struktur nach dem Trainerwechsel. Sie sind sehr gut organisiert. Wenn du in Uerdingen 2:0 gewinnst und auch in Karlsruhe, dann spricht das dafür, dass du dich auch auswärts unter Druck befreien und Fußball spielen kannst. Ich unterschätze den Gegner nicht", betont Wollitz.

Stein kann wohl spielen

Ob er im Vergleich zum Sieg in Kaiserslautern etwas in seiner Mannschaft ändert, ließ er offen. Fraglich ist noch der Einsatz von Kapitän Marc Stein, der nach seinem Nasenbeinbruch operiert wurde. "Bei ihm zählt jede Minute. Aber wir sind optimistisch, dass er mit Maske spielen kann", so Wollitz. Fehlen werden Daniel Stanese (OP nach Mittelfußbruch), Jonas Zickert (Reha), Philipp Knechtel (Knieprobleme), Lars Bender und Maximilian Zimmer (Lebensmittelvergiftung). Vertedidiger Andrej Startsev ist nach Rotsperre wieder zurück.

 

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.