Rot-Weiß Erfurt testet Österreicher Thomas Piermayr

Von

© imago/Gepa

Beim FC Rot-Weiß Erfurt geht die Suche nach einem Ersatz für die langfristig verletzten Jens Möckel und André Laurito weiter. Nachdem die Testspieler Tom King, Tom Koblenz und Marko Rademacher nicht als Verstärkung angesehen wurden, stellt sich ab Mittwoch Thomas Piermayr vor.

99 Bundesliga-Spiele in Österreich

Der 27-jährige Österreicher stand zuletzt beim ungarischen Zweitligisten Békéscsaba 1912 Előre SE unter Vertrag und kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Hinter Piermayr liegt bereits eine halbe Weltreise: So war er vor seiner Zeit in Ungarn schon in Weißrussland, Amerika, Norwegen, Schottland und Österreich aktiv. Für seinen Heimatverein LASK Linz und den SC Wiener Neustadt kam der 27-Jährige in insgesamt 99 Erstliga-Spielen zum Einsatz. Hinzukommen zehn Partien für die U21-Nationalmannschaft Österreichs.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.