Kaiserslautern stattet Gottwalt mit Profivertrag aus

Von

(c) imago

Der 1. FC Kaiserslautern hat Abwehrtalent Lukas Gottwalt zum Profi gemacht. Der frisch unterzeichnete Vertrag hat eine Laufzeit von vier Jahren bis 2022.

Bislang ein Drittliga-Einsatz

Bereits am letzten Spieltag hatte Lukas Gottwalt in der Dritten Liga debütiert. Beim 1:1 in Zwickau kam der 20-Jährige über die komplette Spielzeit in der Innenverteidigung zum Einsatz. "Mit Lukas Gottwalt können wir das nächste Talent aus unserem Nachwuchs längerfristig an uns binden", kommentierte der Lauterer Sportvorstand Martin Bader auf der Vereinswebsite. "Wir sind uns sicher, dass die Entwicklung von Lukas noch nicht am Ende ist und er eine wichtige Rolle für uns spielen kann. Diese Vertragsverlängerung ist für uns die logische Konsequenz seiner bisherigen Leistungen".

Vor einem Jahr noch in der Verbandsliga

Auch Gottwalt selbst zeigte sich glücklich: "Ich freue mich und bin sehr stolz, den Vertrag unterschrieben zu haben. Vor allem möchte ich mich aber bei meinen beiden Trainern beim FCK, Hans Werner Moser und Michael Frontzeck, bedanken, dass sie mir das Vertrauen geschenkt haben", wird der Deutsch-Türke zitiert. Gottwalt war erst von einem Jahr von der SG Bruchköbel (Verbandsliga Hessen) zur zweiten Mannschaft der Roten Teufel gewechselt. Seine dort erbrachten Leistungen ermöglichen es ihm nun, Teil des Profiteams zu sein.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.