Jetzt voten: Der "Spieler des 30. Spieltages"

Von

© osnapix

Wer wird der "Spieler des 30. Spieltages"? Die Redaktion hat bereits eine Vorauswahl getroffen, nun liegt es an den Lesern, wer die Wahl, die bis Mittwoch, um 15:00 Uhr läuft, gewinnt. Hier die Nominierten.

Schäffler und Tigges treffen doppelt

Jonas Hoffmann von der SG Sonnenhof Großaspach (Last-Minute-Siegtreffer beim 2:1 gegen Würzburg), Niklas Heidemann vom SC Preußen Münster (Antreiber und Vorbereiter beim 3:0 gegen Unterhaching), Manuel Schäffler vom SV Wehen Wiesbaden (Doppelpack beim 4:1 gegen Halle), Steffen Tigges vom VfL Osnabrück (Doppelpack beim 3:1 gegen Kaiserslautern) und Toni Wachsmuth vom FSV Zwickau (Torschütze und Abräumer beim 2:1 gegen Cottbus).

Das Voting ist beendet!

   
  • DM von 1907

    Wachsmuths Tor war irregulär (Ellbogeneinsatz gegen Keeper Rauhut), deswegen für mich nicht wählbar!

    • Rheinfeuer (KA/Baden)

      "Babak Rafati: Das ist ein normaler Zweikampf. Wachsmuth
      springt sauber zum Ball hoch und begeht dabei kein Foulspiel. Zwar
      kommt es zum Kontakt mit Rauhaut, es ist aber alles im Bereich des
      Erlaubten. Eine richtige Entscheidung, das Tor anzuerkennen."

      • DM von 1907

        Klar, habe ich auch gelesen. Unterschiedliche Einschätzungen von Spielszenen kommen vor. Meistens bin ich mit Babak Rafati einer Meinung, in diesem Fall jedoch nicht. Ich habe das ganze Spiel gesehen und die strittige Szene aus mehrern Blickwinkeln.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.