"Hätten mehr als 60.000 Tickets verkaufen können"

"Hätten mehr als 60.000 Tickets verkaufen können"

Seit dem Mittag ist das Relegationshinspiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück am kommenden Freitag, 20. Mai um 20.30 Uhr restlos ausverkauft. Mehr als 8.000 Tickets konnte der Verein in der zweiten Verkaufsphase am Vormittag innerhalb von wenigen Minuten absetzten.

Oberhausen steigt ab – Osnabrück in der Relegation

Der 34. und letzte Spieltag in der 2. Bundesliga brachte am heutigen Nachmittag endgültige Gewissheit: während der Karlsruher SC dank eines 3:1-Sieges gegen Union den Klassenerhalt perfekt machte, reichte es für den VfL Osnabrück trotz des 1:0 gegen den 1. FC Ingolstadt nur zum Relegationsabstiegsplatz. Und da wartet nun am 20. und 24. Mai die SG Dynamo Dresden. Ganz anders sieht es dagegen für Rot-Weiß Oberhausen aus.

Ein Traditionsverein kämpft ums Überleben

Ein Blick auf die letzten Jahren zeigt es: der VfL Osnabrück, aktueller Zweitligist, pendelt immer zwischen der Regionalliga Nord beziehungsweise der 3. Liga und der 2. Bundesliga. In den letzten zwölf Jahren erlebten die Lila-Weißen Fans vier Aufstiege (2000, 2003, 2007 und 2010) und drei Abstiege (2001, 2007 und 2009). Nach dem letzten Abstieg vor zwei Jahren gelang im Jahr darauf dann […]