25. Oktober 2017 um 09:18 Uhr

Beeindruckende Choreos in Magdeburg und Paderborn

Von
© imago / Fotostand

© imago / Fotostand

Vor jeweils ausverkauften Stadien traten mit Magdeburg, Paderborn und Wiesbaden am Dienstagabend gleich drei Drittligisten in der zweiten Runde des DFB-Pokals an. In allen drei Stadien gab es tolle Choreos zu sehen.

Glitzerfahnen und Stroboskope in Magdeburg

Die Fans des 1. FC Magdeburg schwenkten unter dem Motto "Ihr denkt, es ist vorbei, doch die Spiele haben erst begonnen" blaue, weiße und schwarze Glitzerfahnen, zündeten blinkende Stroboskope und zogen eine Blockfahne nach oben. Darauf war "Billy die Puppe" aus dem Film "Saw" sehen, in dessen Augen Bengalos brannten. Hinter Block U wurde außerhalb des Stadions zudem ein Feuerwerk gezündet. Auch während des Spiels sorgten die alle in weiß gekleideten Fans für eine Bundesliga-Kulisse und feierten die Mannschaft trotz der deutlichen 0:5-Niederlage noch lange nach Abpfiff – beeindruckend.

.

SCP-Fans zeigen Folien-Choreo mit Feuerwerk

Auch die Anhänger des SC Paderborn haben sich eine sehenswerte Choreo ausgedacht. Über die komplette Südtribüne wurden schwarze und blaue Folien hochgehalten, im Mittelblock zogen die Anhänger eine Blockfahne mit einem Pfau – dem Wahrzeichen der Stadt – nach oben. Passend dazu das Motto: "Spielt mutig und stolz für unsere Pfauenstadt, heute macht ihr jeden Gegner platt." Abgerundet wurde die Choreo durch ein Feuerwerk, das außerhalb des Stadions abgebrannt wurde. Kostenpunkt der Choreo: Rund 1.500 Euro. Ein Feuerwerk gab es wenig später auch auf dem Platz zu sehen, was die Stimmung auf den Rängen zusätzlich befeuerte. So laut war es in Paderborn schon lange nicht mehr.

.

Beim SVWW werden Fahnen geschwenkt

In Wiesbaden wurden auf drei Tribünen rote und weiße Fahnen geschwenkt, was ebenfalls ein tolles Bild ergab. Das Motto der Choreo: "You shall not pass". Passend dazu wurde eine Gandalf-Fahne nach oben gezogen.

© Screenshot Sky
© Screenshot Sky
 

.

Send this to friend