12. Januar 2016 um 16:39 Uhr

Überraschung: Erfurt gewinnt gegen den Hamburger SV

Von
© Junghanns Fotografie

© Junghanns Fotografie

Achtungserfolg für den FC Rot-Weiß Erfurt: Im ersten Testspiel unter Trainer Stefan Krämer setzten sich die Thüringer am Dienstag im türkischen Belek mit 2:1 gegen den Bundesligisten Hamburger SV durch. Sebastian Szimayer (53.) und Pablo Pigl (59.) sorgten mit ihren Treffern für den Sieg der Erfurter.

Traumtor von Pablo Pigl

Der HSV, der mit Andreas Hirzel zwar seinen dritten Keeper aufbot, dafür aber unter anderem auch auf Diekmeier, Cléber und Olic setzte, bestimmte zu Beginn das Spielgeschehen. Tore fielen zunächst allerdings nicht, sodass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Erfurt komplett durch, nur Pigl spielte durch. Acht Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, da brachte Sebastian Szimayer den Außenseiter in Führung. Die Abwehr des Bundesligsten sah in dieser Szene nicht gut aus. RWE war nun die bessere Mannschaft und erhöhte in der 59. Minute durch ein Traumtor von Pablo Pigl aus der fast 20 Metern auf 2:0. Die Hamburger wackelten, kamen aber in der 78. Minute zum Anschlusstreffer (Gregoritisch). In der Schlussphase drängte der HSV auf den Ausgleich, fallen sollte dieser aber nicht,

.

LiveZilla Live Chat Software