29. Oktober 2014 um 11:01 Uhr

SSV Jahn Regensburg: Stefan Reisinger ein Thema

Von
© Schmoll

© Schmoll

Nach nur drei Punkten (2:0-Sieg gegen Großaspach) aus den letzten acht Partien steht der SSV Jahn Regensburg mit elf Zählern aus 15 Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle. Der erste Nicht-Abstiegsplatz ist zwei Punkte entfernt. Mit Markus Palionis, Lukas Sinkiewicz, Uwe Hesse und Grégory Lorenzi haben die Bayern in den vergangen Tagen gleich vier vereinslose Spieler verpflichtet, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nun suchen die Vereinsverantwortlichen nach weiteren potentiellen Verstärkungen – dieses Mal im Angriff. Mit nur 15 erzielten Treffern stellt der Jahn die harmloseste Offensive der Liga. Dies soll mit neuem Personal geändert werden. Einer der Akteure, mit denen man sich beschäftigt, ist Stefan Reisinger, wie Jahn-Sportchef Christian Keller der “Mittelbayrischen” bestätigte. Der 33-Jährige stand zuletzt beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken unter Vertrag, befindet sich mit diesem jedoch aktuell in einem Rechtsstreit. Um sich fitzuhalten, trainiert er beim Drittliga-Primus Arminia Bielefeld mit. Der Mittelstürmer verfügt über die Erfahrung von 96 Erst- und 209 Zweitliga-Spielen (insgesamt 71 Tore und 35 Vorlagen). In der vergangenen Rückrunde bestritt der 33-Jährige acht Drittliga-Spiele (zwei Tore). Gespräche zwischen dem gebürtigen Landshuter und Verein gab es jedoch noch keine.

FOTO: Dieter Schmoll

.

LiveZilla Live Chat Software