18. Dezember 2017 um 13:53 Uhr

"Schwuchtel"-Ausraster: DFB sperrt Frick für drei Spiele

Von

© imago/Picture Point

Empfindliche Strafe für Davy Frick vom FSV Zwickau: Nach seinem "Schwuchtel"-Ausraster beim Heimspiel gegen den Halleschen FC hat ihn das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag nachträglich für drei Spiele gesperrt.

"Nur Schwuchtel hast du. Nur Schwuchtel"

Mit den Worten "Nur Schwuchtel hast du. Nur Schwuchtel" war Frick beim Ostduell gegen den Halleschen FC am vorletzten Sonntag vom Platz gegangen, nachdem er in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte gesehen hatte. "Ich hab das zum Trainer von Halle gesagt. Sie haben auf dem Platz die große Fresse, aber fallen wie Mädchen. Das sind eben Emotionen, die da eine Rolle spielen", begründete der Mittelfeldspieler nach Abpfiff.

Für den DFB wurde mit der Äußerung, die deutlich über die TV-Mikrofone des MDR zu hören war, jedoch eine Grenze überschritten, sodass Frick nun nachträglich gesperrt wurde. Der FSV hat die Sperre akzeptiert, Frick fehlt somit in den Partien gegen Lotte, Großaspach und Erfurt. Erst am 10. Februar, wenn die Westsachsen im Heimspiel auf den SV Meppen treffen, wird der Mittelfeldspieler wieder auf dem Platz stehen können.

Interne Geldstrafe

Ein personeller Rückschlag für Trainer Torsten Ziegner, der wenig begeistert vom Verhalten des 27-Jährigen war: "Das sind Sachen, die passen nicht zu uns. Die Spieler sollen in die Kabine verschwinden und den Mund halten und nicht den Gegner beleidigen." Rückendeckung gab es dagegen von Sportdirektor David Wagner: "Natürlich sagt man so etwas nicht in der Öffentlichkeit. Aber ich möchte mich auch vor den Jungen stellen. Auf dem Platz sind extrem viele Emotionen dabei. Da gibt es unter den Spielern genügend Kommentare. Das erlebe ich auch auf der Bank mit. Ich lasse es nicht zu, dass Davy jetzt von allen zerrissen wird", machte er in der "Bild" klar, sprach aber dennoch eine Geldstrafe in niedriger vierstelliger Höhe gegen den 27-Jährigen aus.

Bei HFC-Trainer Rico Schmitt hat sich Davy Frick unterdessen entschuldigt. Damit sei die "Sache nun auch ausgeräumt", betonte Schmitt, der unmittelbar nach dem Spiel noch scharf zurückgeschossen hatte: "Er sollte mal lieber an seinem Gewicht arbeiten. Vielleicht kriegt er dann bei mir ein Probetraining."

 
  • Peter Drogba

    Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.
    Zitat von Helmut Qualtinger * 08.10.1928, † 29.09.1986

  • Daniel M.

    Der gottgleiche DFB stellt sich wieder einaml moralisch über alles und jeden. Wann wird diese Vereinigung endlich gestoppt?!
    3 Spiele Sperre sind eine absolute Frechheit!
    Und ich bin ganz sicher kein Fan von Zwickau.

    • Philipp Schramm

      Dann hätte Frick lieber die Klappe halten sollen. Wie kann man denn auch so dämlich sein, das ausgerechnet vor den laufenden Fernsehkameras zu sagen.
      Selbst schuld. Wobei ich mir statt einer Spielsperre lieber eine saftige Geldstrafe für den Spieler gewünscht hätte.

      • Ran Bec

        Du hast deine Emotionen natürlich immer bestens im Griff. Schmitt hätte dann ebenfalls für seine Reaktion dann bestraft werden müssen. Da unsere Gesellschaft ja so hochsensibel geworden ist, könnte man die Anspielung auf das Gewicht von Frick gut und gerne als "body shaming" betrachten.
        Aber nein, beim h*c sind natürlich immer die anderen Schuld/böse…

      • Philipp Schramm

        Emotionen hin oder her, In bestimmten Situationen sollte man sich selbst schon im Griff haben.
        Und was Herrn Schmitt angeht, er hat nur reagiert. Das heiße ich auch nicht für besonders schlau. Ich an Schmitt’s Stelle hätte da auch meinen Mund gehalten. Zumindest hat Schmitt keine Schimpfwörter benutzt.

      • Phillip

        Mr. Moralapostel spricht wieder. Vielleicht bist du noch nicht in einer solchen Situation gewesen die Contenance zu verlieren, aber irgendwann trifft es jeden. Jetzt stand bei Davy Frick die Kamera im Weg, blöd gelaufen. Jeder weiß wie es auf dem Fußballplatz zugeht und nur weil es jetzt die Kamera eingefangen hat, ist die Empörung groß. Zumindest ist Frick nicht so weichgespült wie eure Mädchen.

      • Philipp Schramm

        Mit Sicherheit lasse ich auch mal Dampf ab, aber ich weiß zumindest, das ich sowas nicht mitten in eine laufende Kamera mache. Soviel Grip hab ich schon noch im Kopf.
        Und nur, weil die Spieler vom HFC sich nicht zu solchen "sinnlosen" Aktionen hinreichen lassen (gab es aber auch schon), benehmen sie sich noch lange nicht "mädchenhaft". Manchmal ist weniger eben mehr, oder ab und an gilt halt auch "schweigen ist klug, pöbeln ist rot".
        Oftmals ist es halt klüger, sich seinen Teil zu denken, als seine Meinung lauthals Preis zu geben.

      • Dirk Gallenmueller

        Richtig, Geldstrafe wäre völlig ausreichend gewesen. Schon wegen Dummheit.

  • Phillip

    3 Spiele sind ein Witz.

    • Doppelherz

      Richtig…zu wenig! Ich frage mich …warum müssen Homosexuelle herhalten, wenn klein Moppi seine Emotionen nicht im Griff hat? Wenn man sonst nichts gute über den DFB sagen kann- sich gegen Rassismus und Homophobie zu stellen, verdient Anerkennung!

      • Phillip

        Wieso wird hier immer alles gleich auf Schwule, ähmm richtig heißt es ja Homosexuelle, bezogen? Öffentlicht kann jeder behaupten sich immer an die "political correctness" zu halten, aber wer macht das schon privat? Jetzt haut einer mal nen Satz raus und alle sind höchst empört darüber. Merkst du dich eigentlich noch hier noch mehr Spiele zu fordern? Dich würde es wahrscheinlich nen feuchten Dreck scheren, wenn es nicht um deinen HFC gänge.

Send this to friend