20. März 2017 um 13:54 Uhr

Nach Platzverweis: Kleineheismann muss zwei Mal zuschauen

Von
© imago/osnapix

© imago/osnapix

Einen Tag nach der roten Karte gegen Stefan Kleineheismann vom Halleschen FC beim Spiel in Lotte hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag sein Urteil gefällt und den Abwehrspieler für zwei Partien gesperrt.

Auch Fennell und Röser gesperrt

Kleineheismann hatte Lindner von den Beinen geholt und ist daraufhin von Schiedsrichter Günter Perl mit Rot des Feldes verwiesen worden. Der Hallesche FC hat das Urteil akzeptiert, es ist damit rechtskräftig. Somit verpasst Kleineheismann, der in dieser Saison bisher 26 Mal zum Einsatz kam, die kommenden Partien gegen Köln und Zwickau. Neben dem 29-Jährigen muss der HFC am kommenden Samstag auch auf Royal-Dominique Fennell und Martin Röser verzichten, die in Lotte jeweils ihre fünfte gelbe Karte gesehen haben.

 

.

Send this to friend