11. August 2017 um 10:26 Uhr

Michel im Interview: "Jeder kommt mit Freude zum Training"

Von
© osnapix

© osnapix

Im Interview mit liga3-online spricht Paderborns Sven Michel über den erfolgreichen Saisonstart mit den Ostwestfalen, Trainer Steffen Baumgart, das anstehende DFB-Pokalspiel gegen den FC St. Pauli und seine persönliche Zukunft.

"Es macht gerade unglaublich viel Spaß"

Für den SC Paderborn läuft es aktuell wie geschmiert. Mit zehn von zwölf möglichen Punkten sind Sie Spitzenreiter. Im Westfalenpokal gab es unter der Woche einen souveränen 3:1-Erfolg gegen Preußen Münster. Wie erklären Sie sich den starken Saisonstart, Herr Michel?

Sven Michel: Der mannschaftliche Zusammenhalt ist extrem gut. Das ist wahrscheinlich so, weil der Umbruch vor der Saison diesmal nicht so groß war wie 2016. Wir Spieler verstehen uns nicht nur auf dem Platz hervorragend, sondern unternehmen auch in unserer Freizeit etwas zusammen. Das war in der vergangenen Spielzeit kaum der Fall. Es macht gerade unglaublich viel Spaß, jeder kommt mit Freude zum Training.

Spielt auch Ihr Trainer Steffen Baumgart eine entscheidende Rolle? Die Bilanz unter seiner Regie ist bemerkenswert. In den zwölf Pflichtspielen mit ihm gab es noch keine Niederlage, der Punkteschnitt liegt bei 2,5.

Michel: Auf jeden Fall. Steffen Baumgart leistet sehr gute Arbeit. Seitdem er da ist, läuft es. Woran das liegt, ist schwer zu sagen. Es ist aber so, dass er uns auf jeden Gegner klasse einstellt und wir alle gut mit ihm klarkommen. Das macht viel aus.

Auch Sie persönlich spielen derzeit stark auf. Beim 5:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach am letzten Wochenende waren Sie mit zwei Vorlagen und einem Tor an drei Treffern direkt beteiligt. Nach vier Spielen stehen drei Tore und drei Vorbereitungen zu Buche.

Michel: Stimmt, es läuft momentan sehr gut. Es freut mich, dass ich mit meinen Leistungen zum Erfolg der Mannschaft beitragen kann. Ich werde alles dafür tun, dass es für mich auch in den nächsten Wochen so weitergeht.

Glauben Sie, dass Paderborn in dieser Saison oben mitspielen kann?

Verlängerung? "Wäre sicher nicht abgeneigt"

Michel: In dieser ausgeglichenen Liga ist alles möglich. Es gibt viele starke Teams, die ambitioniert sind, um den Aufstieg mitzuspielen. Fakt ist: Wir sind aktuell Tabellenführer und wollen uns im oberen Tabellenbereich festsetzen. Klar ist, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben möchten. Diesbezüglich sind wir schon einmal auf einem guten Weg.

Bevor es in der Liga weitergeht, steht am Montag (ab 18.30 Uhr) erst einmal das DFB-Pokalspiel gegen Zweitligist FC St. Pauli auf dem Programm. Wie schätzen Sie den Gegner ein?

Michel: St. Pauli ist mit vier Punkten aus zwei Spielen auch ordentlich in die Saison gestartet und ist gut drauf. Ich habe mir den 1:0-Sieg beim VfL Bochum und das 2:2 gegen Dynamo Dresden angeschaut. Gegen Dresden hätte St. Pauli auch gewinnen können. Dass uns eine sehr schwere Aufgabe erwartet, sollte jedem klar sein.

Wie stehen die Chancen auf ein Weiterkommen?

Michel: Alles andere als schlecht. Wir haben in den letzten Wochen genug Selbstvertrauen getankt, um am Montag für eine Überraschung sorgen zu können. St. Pauli wird es nicht leicht haben, wenn wir genauso auftreten wie zuletzt gegen Großaspach und Münster. Wir alle wissen um unsere Qualität und glauben an einen Sieg.

Sie spielen seit Sommer 2016 für den SC Paderborn und gehören zu den absoluten Leistungsträgern. Ihr Vertrag läuft zum Saisonende aus. Wie geht es danach weiter?

Michel: Das steht noch nicht fest. Es gefällt mir aber sehr gut in Paderborn. Die Trainingsbedingungen sind klasse und mindestens auf Niveau eines Zweitligisten. Wenn der Verein auf mich zukommen sollte und mit mir verlängern möchte, wäre ich sicher nicht abgeneigt.

 

.

Send this to friend