7. Dezember 2017 um 09:49 Uhr

Halle vor richtungsweisenden Auswärtsspielen

Von
© imago/osnapix

© imago/osnapix

Rutscht der Hallesche FC noch tiefer in den Keller? Dies werden die zwei nächsten Auswärtsspiele zeigen. Am Sonntag reist die Mannschaft von Rico Schmitt zum FSV Zwickau. Eine Woche später geht es zum SC Paderborn.

Gjasula erwartet "ekliges Spiel"

"Das wird definitiv ein ekliges Spiel. Das gilt auch für das Spiel danach in Paderborn. Das wird eine Prüfung für uns", ist sich Kapitän Klaus Gjasula in der "Bild" der Schwierigkeit der beiden kommenden Aufgaben bewusst. Jedoch gibt er auch eine klare Zielstellung: "Wir wollen mit aller Macht Punkte holen, damit wir eine halbwegs ordentliche Winterpause verbringen können."
Für das Spiel beim Ost-Rivalen ist der 27-Jährige fit, nachdem er unter der Woche etwas mehr pausierte. Das Spiel in der Benteler-Arena könnte er jedoch verpassen. Nach vier gelben Karten in sechs Spielen droht ihm eine Sperre.

Schlechteste Hinrunde seit vier Jahren

Doch selbst mit einem Sieg in Zwickau werden es ungemütliche Weihnachten in der Saalestadt. Der teuerste Kader der Vereinsgeschichte enttäuschte in der Hinrunde. Nur zur Aufstiegssaison vor vier Jahren stand man mit 18 Punkten noch schlechter da. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Präsident Schädlich klare Worte findet: "Dass wir jetzt nur 20 Punkte haben, ist sicherlich nicht das, was wir uns vor der Saison erhofft haben." Sollten vor Jahresende beide Partien verloren werden, könnte dies schon das Ende für Schmitt bedeuten.

 

.

  • Philipp Schramm

    Sollte Schmitt zur Winterpause seinen Stuhl räumen müssen, sollte der HFC Sven Köhler zurückholen.

    • PeterPlys

      Nein, läuft doch gut so.
      Auf seine taktischen Meisterleistungen kann der HFC nicht verzichten ;-)

    • Fat Tony

      Nie und nimmer würde der zurück kommen, so wie man ihn behandelt hat. Aber ist ja auch nicht nötig Rico macht das Beste aus dem Kader. Ständig Verletzte, die ja schließlich auch noch wieder Zeit brauchen, um an ihre alte Form anzuknüpfen.

Send this to friend