Startet Hansa Rostock jetzt eine Serie? Riedel erinnert sich

© Fotostand

Startet Hansa Rostock jetzt eine Serie? Riedel erinnert sich

In Unterzahl bezwang Rostock am Freitag Aufstiegsanwärter Wehen Wiesbaden mit 1:0. Hansa-Verteidiger Julian Riedel fühlt sich nach dem Sieg an seine Zeit in Aue erinnert. Damals starteten die Veilchen nach mehreren Niederlagen eine unglaubliche Aufholjagd – und stiegen am Ende in die 2. Bundesliga auf.

© imago/Ruhnke

Hansa Rostock bilanziert Millionen-Gewinn dank Investor

Der F.C. Hansa Rostock kann dank seines Investors Rolf Elgeti für das abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Überschuss von 4,8 Millionen Euro vorweisen. Das gab der Verein am Sonntagabend per Pressemitteilung bekannt, zuvor war es in der Rostocker Stadthalle zur ordentlichen Mitgliederversammlung gekommen.

© imago/Hübner

"Mega geiles Gefühl": Unterzahl schweißt Hansa zusammen

Trotz einer fast 40-minütigen Unterzahl setzte sich der F.C. Hansa Rostock am Freitagabend mit 1:0 in Wiesbaden durch und verkürzte den Rückstand auf die vorderen Plätze. Spielerisch zeigte Hansa in dieser Saison zwar schon bessere Auftritte, doch vor allem kämpferisch wusste die Dotchev-Elf zu überzeugen.

© imago

Für Dotchev zählt in Wiesbaden nur das Erfolgserlebnis

In aller Frühe machte sich der F.C. Hansa Rostock am Donnerstagmorgen zu seiner achten Auswärtsfahrt auf. Schon um 6:30 Uhr startete der Hansa-Tross ins rund 700 Kilometer entfernte Mainz, wo sich das Team von Trainer Pavel Dotchev auf die Partie beim SV Wehen Wiesbaden vorbereiten wird.

© imago/Hübner

SVWW gegen Rostock: Hock erwartet kein Chancen-Festival

Wenn der SV Wehen Wiesbaden am Freitag den F.C. Hansa Rostock empfängt, treffen die beiden besten Defensivreihen der Liga aufeinander. Christian Hock, Sportdirektor des SVWW, erwartet deshalb ein Spiel mit wenig Chancen. Der 47-Jährige ist aber optimistisch, gegen die Hanseaten etwas Zählbares mitnehmen zu können.

© imago/Hübner

Steven Ruprecht traut Hansa den Aufstieg noch nicht zu

Am Freitagabend gastiert Hansa Rostock beim SV Wehen Wiesbaden – und trifft dabei auf gleich mehrere Ex-Spieler. Darunter auch Steven Ruprecht, der die Aufstiegsambitionen der Kogge pessimistisch bewert. Bis spätestens 2019 will der F.C. Hansa den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen.

© imago

Hansa Rostock: Testspieler Leroy-Jacques Mickels abgereist

Das Probetraining von Leroy-Jacques Mickels beim F.C. Hansa Rostock ist beendet. Ob der Angreifer unter Vertrag genommen wird, ist offen. Vor einer Woche war der 22-Jährige ins Probetraining eingestiegen und kam am vergangenen Mittwoch auch im Testspiel des Perspektivteams gegen den MSV Pampow zum Einsatz.

© imago/Eibner

Nach langer Verletzungspause: Quiring auf dem Weg in die Startelf

Hansa-Offensivspieler Christopher Quiring könnte gegen Wehen Wiesbaden sein Comeback in der Anfangsformation geben. Ein Sehnenriss hatte ihn vor Saisonbeginn außer Gefecht gesetzt. Die Verletzung, die sich der 26-Jährige in der Sommervorbereitung zugezogen hatte, zwang Quiring zu einer monatelangen Pause.

© imago/Eibner

Thiele über Aalen-Abschied: "Hansa ist andere Hausnummer"

Mit seinem bevorstehenden Abschied aus Aalen und dem folgenden Engagement bei Liga-Konkurrent Hansa Rostock sorgte Markus Thiele in den letzten Tagen für Aufmerksamkeit. Der 35-Jährige erklärt nun diesen Karriereschritt und blickt positiv sowie kritisch auf seine Zeit auf der Ostalb zurück.

Send this to friend