Kreuzbandriss! FSV Zwickau lange ohne Christoph Göbel

© imago/Picture Point

Kreuzbandriss! FSV Zwickau lange ohne Christoph Göbel

Schock für den FSV Zwickau: Wie bereits befürchtet, hat sich Christoph Göbel am Mittwoch beim 2:1 in Regensburg einen Kreuzbandriss zugezogen. Damit wird der 27-Jährige mehrere Monate ausfallen. Göbel hatte in der 74. Minute ohne gegnerische Einwirkung ein Luftloch geschlagen und sich dabei das Knie verdreht.

© imago/Picture Point

Spiel gegen Hansa: Zwickau bietet Ticket-Umtausch an

Entgegen vorheriger Ankündigungen bietet der FSV Zwickau nun doch einen Ticket-Umtausch für das auf Montag verlegte Heimspiel gegen Rostock an – allerdings mit zwei Einschränkungen. Hansa zeigt sich unterdessen kulanter und nimmt bereits gekaufte Tickets für den Gästeblock unter Auszahlung des vollen Kaufpreises zurück.

© imago/Picture Point

Leser wählen Johannes Brinkies zum "Spieler des 26. Spieltages"

Die Leser von liga3-online.de haben entschieden: Johannes Brinkies vom FSV Zwickau ist der "Spieler des 26. Spieltages". In der wöchentlichen Umfrage erhielt der Torhüter 37 Prozent der insgesamt 1.800 abgegebenen Stimmen. Brinkies hatte den FSV beim Derby gegen Chemnitz mit mehrere starken Paraden zum 1:0-Sieg geführt.

© imago/Eibner

Höhenflug! Derbysieg! Zuschauerrekord! Zwickau auf Wolke 7

Langsam wird es unheimlich: Nachdem der FSV Zwickau in der kompletten Hinrunde aus 19 Spielen gerade einmal 17 Punkte holte, sammelten die Westsachsen in den sieben Partien der Rückrunden nun schon 16 Zähler. Der Klassenerhalt ist greifbar und ganz nebenbei.

© imago/Picture Point

Rückrunden-Spitzenreiter Zwickau: "Nicht ausruhen"

Wer hätte das vor der Rückrunde gedacht: Nicht Duisburg oder Magdeburg, sondern Abstiegskandidat FSV Zwickau ist nach sechs Spieltagen im neuen Jahr mit 13 Punkten das erfolgreichste Drittliga-Team. Für Trainer Torsten Ziegner das Resultat harter Arbeit.

© imago/Picture Point

FSV Zwickau kündigt Kader-Verkleinerung zur neuen Saison an

Während der Kampf um den Klassenerhalt beim FSV Zwickau auf Hochtouren läuft, planen die Verantwortlichen hinter den Kulissen bereits für die kommende Saison. Gelingt dem Aufsteiger der Klassenerhalt, gehen die Westsachsen mit einem Etat von 5,3 Millionen Euro in die neue Saison. Jedoch soll der Kader verkleinert werden.

© imago/Eibner

Zwickau: Ziegner hofft auf Heimspiel-Atmosphäre in Erfurt

Wenn der FSV Zwickau am Samstag im Ost-Derby bei Rot-Weiß Erfurt antritt, wartet auf die Westsachsen ein richtungsweisendes Spiel. Denn mit einem Sieg könnte Zwickau in der Tabelle an Erfurt vorbeiziehen und erstmals seit September die Abstiegsplätze verlassen. Trainer Torsten Ziegner setzt dabei auf die Fans.

Send this to friend