"Kein Ultimatum": Rückendeckung für Roland Vrabec

© imago/Hübner

"Kein Ultimatum": Rückendeckung für Roland Vrabec

Auch wenn der FSV Frankfurt aus den letzten neun Spielen nur einen Sieg geholt hat und in diesem Jahr noch torlos ist, zweifeln die Verantwortlichen nicht an Cheftrainer Roland Vrabec – im Gegenteil: Vor dem Auswärtsspiel in Regensburg gibt Geschäftsführer Clemens Krüger dem 42-Jährigen Rückendeckung.

© imago/Hübner

Vrabec tobt: "So kann man sich in der Bezirksliga verhalten"

Die Negativserie des FSV Frankfurt hält weiter an. Beim 0:3 gegen Chemnitz präsentierte sich der Zweitliga-Absteiger über weite Strecken desolat und steht in der Tabelle nur noch drei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Trainer Roland Vrabec ist entsprechend bedient, erhält aber weiterhin das Vertrauen der Verantwortlichen.

© imago/Hübner

FSV Frankfurt: Morabit verletzt aus Trainingslager abgereist

Schlechte Nachrichten für den FSV Frankfurt. Stürmer Samil Morabit hat sich im Trainingslager in Spanien verletzt. Wie die "Bild" berichtet, sei der 28-Jährige bereits zurück nach Deutschland geflogen. In Frankfurt soll nun untersucht werden, wie schwerwiegend die Verletzung ist. "Er hat Probleme mit den Adduktoren."

© imago/foto2press

Hinrunden-Fazit FSV Frankfurt: Eine Achterbahnfahrt

Bei wohl keiner anderen Mannschaft durfte der Anfang der Hinrunde so voller Spekulationen und Ungewissheit gewesen sein, wie es beim FSV Frankfurt der Fall war. Nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga und dem komplett neu zusammengestellten Kader glich der Verein einer Wundertüte – und blieb es auch. Eine Analyse.

© imago/foto2press

Zweiter Neuzugang: Frankfurt verpflichtet Würzburger Russ

Der FSV Frankfurt vermeldet Neuzugang Nummer zwei: Von Zweitligist Würzburg sieht es Außenbahnspieler Dennis Russ an den Bornheimer Hang, wo er einen Vertrag bis 2018 erhalten hat. "Wir freuen uns über den Transfer von Dennis Russ, mit dem wir unsere Kaderplanung abschließen."

© imago/foto2press

Bestätigt: Chihi verlässt Frankfurt und wechselt nach Marokko

Das Kapitel Adil Chihi beim FSV Frankfurt ist beendet. Am Mittwoch löste der 28-Jährige seinen eigentlich noch bis 2018 laufenden Vertrag auf und unterschrieb bei Ittihad Riadi Tanger in seinem Heimatland Marokko. Beim FSV konnte sich der ehemalige Bundesliga-Spieler nicht durchsetzen – nur sechs Mal stand er auf dem Platz.

© imago/Hübner

Vertrag bis 2019: FSV Frankfurt holt Stürmer Smail Morabit

Der FSV Frankfurt ist am Dienstagabend erstmals in dieser Transferperiode auf dem Spielermarkt aktiv geworden und hat sich die Dienste von Smail Morabit gesichert. Der 28-jährige Stürmer kommt vom Zweitligisten Heidenheim und unterschrieb einen Vertrag bis 2019.

Send this to friend