Fortuna Köln: Koschinat sortiert Cédric Mimbala aus

© imago

Fortuna Köln: Koschinat sortiert Cédric Mimbala aus

Auch wenn Cédric Mimbala momentan der einzige nicht verletzte Innenverteidiger bei Fortuna Köln ist: In den Planungen von Trainer Uwe Koschinat spielt der 31-Jährige keine Rolle mehr. Nachdem Mimbala zuletzt nicht mehr zum Kader gehörte ist nun klar: Der Abwehrspieler kann sich in der Winterpause einen neuen Verein suchen.

(c) imago

Paderborn ist Herbstmeister – Verfolger patzen

Die Samstagsspätschicht in der 3. Liga legte am Samstag das Hauptaugenmerk auf das Spitzenspiel zwischen Paderborn und Köln. Doch auch die Verfolger aus Wiesbaden, Unterhaching, Aspach und Meppen waren aktiv und mussten ihre Aufgaben bei Aalen, Osnabrück, Münster und gegen Bremen II absolvieren.

© imago/Eibner

FCM siegt in Chemnitz, Wiesbaden bremst Paderborn aus

Am Samstag Mittag standen in der 3. Liga wieder fünf Spiele auf dem Programm, darunter das Spitzenspiel Wiesbaden vs. Paderborn und das Derby zwischen Chemnitz und Magdeburg. Des Weiteren waren auch die beiden Top-Klubs aus Köln und Karlsruhe gefordert. Im Tabellenkeller reiste Münster nur wenige Kilometer nach Lotte, während RWE zuhause den SV Meppen empfing.

© Ebersbach

Fortuna Köln: Pokalspiel in Marialinden verschoben

Das für heute Abend angesetzte Pokalspiel von Fortuna Köln bei TuS Marialinden ist auf den 10. Januar verschoben worden. Der Grund: Baumängel am neuen Kunstrasenplatz von Marialinden und die Witterungslage haben zu einer Verzögerung der Fertigstellung geführt, sodass sich Marialinden und die Fortuna auf einen neuen Spieltermin einigten.

© imago/Eibner

Nach 3:5-Pleite in Rostock: Weckruf von Uwe Koschinat

Es war wahrscheinlich das attraktivste Drittliga-Spiel in dieser Saison, doch am Ende verlor Fortuna Köln auswärts bei Hansa Rostock mit 3:5. Für die Fortuna war es die zweite Niederlage hintereinander und eine, die ganz besonders schmerzen dürfte. Weil alle Protagonisten das Gefühl hatten, dass eigentlich viel mehr drin war.

© imago/Eibner

Fortuna Köln: Keita-Ruels Ziel ist die Bundesliga

Mit sieben Treffern in 16 Spielen ist Daniel Keita-Ruel Fortuna Kölns Top-Torjäger in der aktuellen Saison und einer der Gründe, warum der Verein aus der Kölner Südstadt derzeit um den Aufstieg mitspielt. Für den 28-jährigen Mittelstürmer ist aber nicht die 2. Liga das Ziel.

© imago/Eibner

Muskelfaserriss: Köln bis zum Jahresende ohne Kyere

Fortuna Köln bleibt weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Beim Spiel gegen Magdeburg hat sich Bernhard Kyere einen Muskelfaserriss in den Adduktoren zugezogen und fällt nun bis zum Jahresende aus. Damit müssen die Südstädter vorerst auf drei der vier etatmäßigen Innenverteidiger verletzungsbedingt verzichten.

© imago/Eibner

Koschinat kann sich die individuellen Fehler nicht erklären

Die 1:2-Niederlage im Spitzenspiel gegen den 1. FC Magdeburg war für Fortuna Köln kein Beinbruch, Sorgen bereiten Trainer Uwe Koschinat allerdings die vielen individuellen Fehler seiner Mannschaft, die er hinterher nicht zu erklären wusste. Bester Kölner bei der durchaus verdienten Niederlage war Torhüter Tim Boss.

© imago

FCM besiegt Köln, Paderborn marschiert, RWE verliert erneut

Am Samstag ging die 3. Liga in die nächste Runde auf dem Weg in Richtung Winterpause. Während Magdeburg das Topspiel in Köln gewann, konnte Paderborn auch in Unterhaching siegen. Würzburg und Jena landeten Big-Points im Abstiegskampf, während die Partien in Lotte keine Sieger fand. Für Erfurt gehen langsam aber sicher die Lichter aus.

Send this to friend