Pyrotechnik: 1.500 Euro Strafe für Fortuna Köln

© imago/pmk

Pyrotechnik: 1.500 Euro Strafe für Fortuna Köln

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fortuna Köln mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt. Der Grund: Beim Auswärtsspiel in Paderborn am 26. November hatten Fans Pyrotechnik gezündet. In einer Mitteilung kündigten die Südstädter an, die Strafe auf die Täter umzulegen.

© imago/osnapix

Koschinat: Aufstieg von Viktoria wäre eine "absolute Katastrophe"

Im Schatten des großen FC kämpften Fortuna Köln und Viktoria Köln in den vergangenen Jahren verbissen um die Rolle als Nummer zwei. Derzeit ist die Fortuna im Vorteil, doch auch Viktoria Köln klopft derzeit an die Tür zur 3. Liga. Gelingt der Viktoria am Saisonende tatsächlich der Aufstieg, sieht Fortuna-Trainer Uwe Koschinat schwarz.

© imago/foto2press

Fortuna Köln: Die vier Baustellen des Uwe Koschinat

In der Kölner Südstadt sind die euphorischen Wochen des Saisonbeginns längst verflogen. Spätestens seit der 0:6-Blamage vor zwei Wochen gegen den FSV Frankfurt ist die Fortuna wieder auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet.

© imago

Fortuna Köln gewinnt Testspiel gegen Gladbach II

Am Dienstagnachmittag konnte Fortuna Köln ein kurzfristig angesetztes Testspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach mit 3:1 für sich entschieden. Marc Brasnic, Christopher Theisen und Jannik Schneider erzielten die Tore für die Südstädter, die in der 3. Liga zuletzt zwei Niederlagen und acht Gegentore hinnehmen mussten.

© imago/Eibner

Pokal: Köln siegt und bleibt formstark

Als letzter der insgesamt fünf am Samstag in den Landespokalen aktiven Drittligisten hat sich auch Fortuna Köln für die nächste Runde qualifizierte. Gegen den Bezirksligisten aus Wachtberg zeigte die Fortuna durchweg eine solide Leistung und setzte sich am Ende verdient und souverän mit 4:0 durch.

© imago/Eibner

Bender: „Hätte nicht gedacht, dass es so positiv laufen wird“

Lars Bender von Fortuna Köln spricht im Interview mit liga3-online über den derzeitigen Erfolgsfaktor, die 2. Bundesliga und über seine Vorliebe zu Hashtags. Der 28-jährige Mittelfeldspieler steht seit Juli 2014 unter Vertrag und ist im Team von Trainer Uwe Koschinat in dieser Saison als Stammspieler gesetzt.

© imago/Schroedter

Köln: Positive Entwicklung – Kegel-Ausfall bereitet Sorgen

Fortuna Köln war bislang eine der Überraschungsmannschaften der laufenden Drittliga-Saison. Dabei war die Skepsis im Sommer, nach dem schwerwiegenden Qualitätsverlust durch die Abgänge von Julius Biada und Marco Königs, durchaus groß – ein knüppelharter Abstiegskampf wurde den Südstädtern prophezeit.

Send this to friend