Shkodran Zeqiri muss Carl Zeiss Jena verlassen

© imago/Picture Point

Shkodran Zeqiri muss Carl Zeiss Jena verlassen

Auch beim FC Carl Zeiss Jena laufen die Kaderplanungen auf Hochtouren: Abwehrspieler Shkodran Zeqiri und der FCC gehen getrennte Wege. In der abgelaufenen Spielzeit kam er lediglich zu einem Einsatz in der Regionalliga. Die Zukunft der Stürmer Bedi Buval und Artur Mergel ist hingegen noch offen. Das berichtet die "Thüringer Allgemeine".

© imago/Koch

Fehlendes Flutlicht: Jena will Umzug nach Zwickau verhindern

Bis November darf der FC Carl Zeiss Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld keine Abendspiele austragen, erst dann wird eine Flutlichtanlage installiert. Solange müsste Jena bei Spielen, die ein Flutlicht erfordern, nach Zwickau ausweichen. Darauf hat man jetzt offenbar doch keine Lust mehr.

© imago/Koch

Jena führt Ostduell-Dauerkarte und neues Preismodell ein

Groß ist die Euphorie beim FC Carl Zeiss Jena nach der Rückkehr in die 3. Liga. Daher hat der Verein entschieden, bei der Erneuerung der Ticketpreise auf ein neues Preismodell zurückzugreifen. Interessant dürfte für die Fans zudem die Einführung der "Ostduell-Dauerkarte" sein.

© imago/Schroedter

Löhmannsröben entscheidet sich für Carl Zeiss – Gerlach verlängert

Noch ein Zugang am Freitagnachmittag – dieses Mal in Thüringen! Jan Löhmannsröben hat sich entschieden! Er trägt bald das Trikot von Carl Zeiss Jena – an den Kernbergen erhält der defensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2019. Zeitgleich verlängert Jena den Vertrag mit Verteidiger Justin Gerlach ebenfalls um zwei Jahre bis 2019.

© imago

Für 52 Mio. Euro – Carl Zeiss Jena bekommt ein reines Fußballstadion

Jetzt steht es fest: Das Ernst-Abbe-Sportfeld bekommt einen neuen Anstrich. Der Stadtrat stimmte am Donnerstag dem Umbau zu, die Kosten: mehr als 50 Millionen Euro für ein reines Fußballstadion. Ein Privatinvestor soll einen erheblichen Teil davon vorfinanzieren. Die Pläne hatte man in Jena schon länger in der Tasche.

© imago/Schroedter

Erfurt oder Jena? Löhmannsröben macht Vertrag mit Rostock rückgängig

Am heutigen Freitag will Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben (zuletzt 1. FC Magdeburg) über seine Zukunft entscheiden. Nach Informationen der "Bild" hat sich nun auch Aufsteiger CZ Jena in das Rennen um den 26-Jährigen eingeschaltet. Auch RW Erfurt, Hansa Rostock und ein ungenannter Zweitligist sollen bereits ihr Interesse bekundet haben.

© imago/Picture Point

Carl Zeiss Jena: Justin Gerlach soll bleiben

Aufsteiger Carl Zeiss Jena plant den auslaufenden Vertrag mit Abwehrspieler Justin Gerlach zu verlängern – das berichtet die Bild. Gerlach war bis zwei Spieltage vor Schluss in der Innenverteidigung der Thüringer gesetzt, fand sich dann jedoch nach schwächeren Leistungen auf der Bank wieder. In der Relegation wurde der 27-Jährige nur eingewechselt.

© imago/Koch

Carl Zeiss Jena zieht bei Flutlicht-Spielen nach Zwickau um

Aufgrund einer fehlenden Flutlichtanlage im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld wird der FC Carl Zeiss Jena bei Abendspielen vorerst in das Stadion des FSV Zwickau ausweichen – das berichtet die "Thüringer Allgemeine". Noch in diesem Jahr soll aber eine Flutlichtanlage installiert werden.

© imago

Jena feiert Drittliga-Rückkehr: "Durch die Hölle gegangen"

Souverän schnappte sich der FC Carl Zeiss Jena den ersten Rang in der Regionalliga Nordost, in den Playoffs setzte sich die Elf von Trainer Mark Zimmermann gegen die favorisierte Kölner Viktoria durch. Kann die Mannschaft auch eine Liga höher mithalten? liga3-online.de nimmt den Aufsteiger unter die Lupe.

Send this to friend