Halle gegen Magdeburg: Das Derby, das keines mehr ist

© imago/Schroedter

Halle gegen Magdeburg: Das Derby, das keines mehr ist

ab in die dritte Auflage eines Spiels, das sich bis vor geraumer Zeit einmal Derby nannte. Auf das sich alle Beteiligten freuten, das auch mal derber ausfiel – aber in dem die Regeln gesunder Rivalität meist eingehalten wurden. Mehr als ein billiger Abklatsch ist Halle gegen Magdeburg jetzt nicht mehr.

© imago/Schroedter

Stadionproblematik beim FCM: Kallnik kündigt Lösung an

Von einem "kleinen Schock" sprach FCM-Manager Mario Kallnik am Montag, nachdem DFL und DFB die Benennung eines Ausweichstadions für die kommende Saison forderten. Hintergrund sind die baustatischen Probleme in der MDCC-Arena des 1. FC Magdeburg. Nun zeichnet sich eine schnelle Lösung.

© imago/Schroedter

Bleibt Löhmannsröben beim FCM? Gespräche laufen

Jan Löhmannsröben ist in dieser Saison beim 1. FC Magdeburg einer der gesetzten Stammkräfte und hat damit keinen unwesentlichen Anteil an der starken Saison. Noch ist aber unklar, wie die Zukunft des 26-Jährigen aussieht. Am Saisonende läuft sein Vertrag beim FCM aus. . In dieser Spielzeit kam er bisher auf 28 Einsätze

© Sportfotos MD

23.400! FCM stellt gegen Lotte neuen Zuschauerrekord auf

Noch sind es zwar 25 Tage bis zum letzten Saisonspiel des 1. FC Magdeburg gegen die Sportfreunde Lotte am 20. Mai, doch die Partie gegen den Aufsteiger wirft schon jetzt ihre Schatten voraus. Mit 23.386 Tickets ist der Heimbereich bereits restlos ausverkauft, ein neuer Drittliga-Zuschauerrekord in dieser Saison ist dem FCM damit sicher.

© imago/Schroedter

"Kleiner Schock": FCM benötigt Ausweichstadion für Lizenz

Um die Lizenz für die 2. Bundesliga bzw. die 3. Liga zu erhalten, muss der 1. FC Magdeburg bis Ende Mai bzw. Anfang Juni ein Ausweichstadion benennen, das zu allen Heimspielen der kommenden Saison zur Verfügung steht. Hintergrund sind die baustatischen Probleme der MDCC-Arena.

© imago/Schroedter

Wieder Dritter! FCM kündigt ein heißes Aufstiegsfinale an

Der 1. FC Magdeburg bleibt bis zum Saisonende ein Aufstiegsanwärter – das ist spätestens nach dem 2:1-Erfolg über die SG Sonnenhof Großaspach klar. Während in der ersten Halbzeit einige Anlaufschwierigkeiten auftraten, dominierte der FCM nach der Roten Karte für SG-Torjäger Lucas Röser.

© imago/Schroedter

Magdeburg mit großen Personalsorgen gegen Großaspach

Aufstieg hin, Aufstieg her – viel zu oft fällt dieses am liebsten bis auf Weiteres verbannte Wort im Umkreis des 1. FC Magdeburg. Ignorieren lassen sich die letzten Leistungen nicht, auch wenn die Hoffnungen auf die 2. Bundesliga die Sicht vernebeln.

© imago/Picture Point

Eigengewächs Florian Hansch verlängert in Chemnitz bis 2019

Florian Hansch bleibt dem Chemnitzer FC treu und verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2019 inklusive Option auf ein weiteres Jahr. Der 21-Jährige ist seit 2011 für die Himmelblauen aktiv und schaffte 2014 den Sprung in die Profimannschaft. Gegen Wiesbaden traf er zuletzt doppelt.

© imago/Schroedter

FCM reist nach Halle: Noch weit entfernt vom Normalzustand

Ein halbes Jahr ist seit dem tragischen Unglück um FCM-Fan Hannes nun bereits vergangen – die Folgen sind noch heute zu spüren. Auch am Mittwochabend wird kein Normalzustand einkehren, wenn sich der Hallesche FC und der 1. FC Magdeburg im so wichtigen Halbfinale des Sachsen-Anhalt-Pokals gegenüberstehen.

Send this to friend