18. Mai 2017 um 22:10 Uhr

Bestätigt! Pavel Dotchev neuer Trainer bei Hansa Rostock

Von
© imago/Picture Point

© imago/Picture Point

Der F.C. Hansa Rostock ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Wie die Kogge am Donnerstagabend bestätigte, wird Pavel Dotchev die Nachfolge von Christian Brand antreten. Beim F.C. Hansa unterschrieb der 51-Jährige einen Vertrag bis 2019 und soll am Freitag offiziell vorgestellt werden.

Zuletzt in Aue

In einer Mitteilung freut sich Hansa-Sportvorstand René Schneider auf einen "sehr gut vernetzten Trainer mit großer Dritt- sowie Zweitliga-Erfahrung." Bei mehreren langjährigen Stationen habe Dotchev "nachhaltige Arbeit geleistet" und zwei Mal den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft (mit Paderborn und Aue). "Damit passt er perfekt in unser Anforderungsprofil und zu den damit verbundenen ehrgeizigen Zielen", betont Schneider im Hinblick auf den bis 2019 anvisierten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Zuletzt stand Dotchev zwischen Juli 2015 und Februar 2017 bei Erzgebirge Aue an der Seitenlinie, wo er nach einer herben 1:4-Pleite gegen Dynamo Dresden freiwillig zurückgetreten war.

"Ich weiß, dass die Erwartungen sehr groß sind"

Nun freut sich der 52-Jährige auf die Aufgabe beim F.C. Hansa: "Ich weiß, dass die Erwartungen sehr groß sind, aber das motiviert mich noch mehr, hier eine erfolgshungrige Mannschaft mit Siegermentalität zu formen, die jedes Spiel für sich entscheiden will." An Drittliga-Erfahrung mangelt es dem 51-Jährigen derweil nicht: Bei Paderborn, Sandhausen, Münster und Aue saß er insgesamt 152 Mal auf der Bank und holte im Schnitt 1,63 Punkte pro Partie. Bereits am Samstag wird Dotchev beim Auswärtsspiel der Kogge in Chemnitz auf der Tribüne sitzen und sich ein Bild von der Mannschaft machen. Parallel dazu wird der Bulgare ab sofort in die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit einsteigen. Den Trainingsbetrieb wird Co-Trainer Uwe Ehlers bis zum Saisonende leiten und auch bei den noch ausstehenden beiden Pflichtspielen auf der Bank sitzen.

Trainer Nummer 13 seit 2005

Mit Beginn der neuen Saison übernimmt Dotchev dann das Ruder der Kogge und tritt damit die Nachfolge von Christian Brand an, der am vergangenen Samstag aufgrund von "unterschiedlichen Auffassungen über die strategische sportliche Ausrichtung des Vereins" beurlaubt worden war. Dotchev ist der 13. Hansa-Trainer seit August 2005 (Interimstrainer nicht mitgezählt) und soll die Kogge nun wieder auf Kurs bringen. Kann sich der 51-Jährige eine komplette Saison halten? Das gelang seit Peter Vollmann (Juli 2010 bis Dezember 2011) niemanden mehr.

 

.

Send this to friend