12. Oktober 2017 um 16:16 Uhr

Bestätigt: Hansa Rostock plant ohne Manager René Schneider

Von
© imago

© imago

Der F.C. Hansa Rostock stellt sich auf der Position des sportlichen Leiters neu auf. Wie die Kogge am Donnerstagnachmittag bestätigte, wird der am 31. Dezember auslaufende Vertrag von René Schneider nicht verlängert. Vorstandsvorsitzender Robert Marien bleibt der Kogge unterdessen erhalten.

Nachfolger noch offen

Schneider fungiert seit Juli 2016 als sportlicher Leiter des F.C. Hansa, war in den vergangenen Monaten aber verstärkt in die Kritik geraten – vor allem im Hinblick auf die Transferpolitik der vergangenen Saison. Auch die Tatsache, dass in der Sommerpause fast alle Leistungsträger nicht gehalten werden konnten, war im Umfeld auf Kritik gestoßen. "Für eine weitere Zusammenarbeit gehen unsere Auffassungen in verschiedenen Bereichen aber zu weit auseinander", begründet Vorstandsvorsitzender Robert Marien die Trennung und betont: "Für die weitere Entwicklung des sportlichen Bereichs und das Erreichen unserer anspruchsvollen Ziele ist es notwendig, dass wir uns auf dieser Position neu aufstellen." Wer ab dem 1. Januar 2018 die Kaderplanung übernimmt, ist noch offen.

Marien bleibt bis 2019

Marien selbst bleibt indes an der Bord der Kogge. Der bis Ende 2017 laufende Vertrag des 36-Jährigen wurde nach einstimmigem Beschluss des Aufsichtsrates bis zum 31.12.2019 verlängert. "Ich freue mich, dass der Aufsichtsrat mit meiner erneuten Bestellung zum Vorstandsvorsitzenden auf Stabilität und Kontinuität auf dieser Position setzt und mir auch für die kommenden zwei Jahre das Vertrauen schenkt und damit die Möglichkeit gibt, den eingeschlagenen Weg weiter fortführen zu können. Ich bin mir der großen Verantwortung bewusst und sehr stolz, auch in Zukunft die Geschicke des Vereines lenken und leiten zu dürfen“, äußerte sich der 36-Jährige, der seit November 2015 im Verein ist. Neben Marien soll auch Finanzvorstand Christian Hüneburg bei Hansa bleiben.

 

.

  • strela 51

    Startet nur kein neues Theaterstück,der FC HANSA hat genug BAUSTELLEN um seine Ziele mit der neuen Mannschaft zu erreichen.

Send this to friend