Warum der CFC nie ein ernsthafter Aufstiegskandidat war

© imago/Hübner

Warum der CFC nie ein ernsthafter Aufstiegskandidat war

Der Chemnitzer FC ist raus aus dem Aufstiegsrennen. Nach einer völlig indiskutablen Leistung bezogen die Himmelblauen bei Holstein Kiel eine verdiente 0:2 (0:0)-Pleite. liga3-online.de erklärt, warum die die Himmelblauen nie ein ernsthafter Aufstiegskandidat waren.

© imago/Picture Point

Chemnitzer FC: Die Krux mit dem Saisonziel

Der Chemnitzer FC hat mit dem 4:2 (2:2) gegen den SV Wehen Wiesbaden den Plan übererfüllt – wenn das Saisonziel wirklich nur, wie stets postuliert, im Erreichen der 45 Punkte-Marke bestand. Statt Friede, Freude, Eierkuchen herrscht allerdings Frust. liga3-online.de wagt einen Blick hinter die Kulissen.

© imago/Schroedter

Chemnitzer FC erwartet Magdeburg: Ein Matchball

Pünktlich vor dem Ostderby gegen den 1. FC Magdeburg hat der Chemnitzer FC in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zwei Niederlagen in Serie feierten die Himmelblauen beim 1. FSV Mainz 05 II ein schmeichelhaftes 1:0 (1:0).

© imago/Picture Point

Expertentipp zum 30. Spieltag mit Johannes Brinkies

Bevor der Ball am Wochenende rollt, tippt bei liga3-online.de jede Woche ein Drittliga-Akteur die Partien des Spieltages. Am 30. Spieltag stellt sich Johannes Brinkies vom FSV Zwickau dieser Herausforderung. Der 23-jährige Torhüter kam im vergangenen Sommer aus Rostock nach Zwickau, wo er auf Anhieb zum Leistungsträger wurde.

© imago/Picture Point

Erst abgezockt, dann verzockt: Chemnitz unter Druck

Der Chemnitzer FC steht vor der Freitagspartie beim 1. FSV Mainz 05 II unter Druck. Nach der 2:3 (1:1)-Heimniederlage gegen den MSV Duisburg wäre eine neuerliche Pleite doppelt problematisch. Der Aufstiegsplatz würde in weite Ferne und die Abstiegsränge immer näher rücken.

© imago/Picture Point

Niederlage in Osnabrück: CFC weiter auf Zick-Zack-Kurs

Der Chemnitzer FC hat die englische Woche so geendet, wie sie begonnen hatte – mit einer Niederlage. Beim VfL Osnabrück unterlagen die ersatzgeschwächten Himmelblauen mit 0:3 (0:1). Außenverteidiger Stefano Cincotta musste zudem vorzeitig mit Gelb-Rot vom Platz. Die Trainerdiskussion schwelt weiter.

© imago/Hübner

0:1 in Zwickau: Nach Derby-Pleite wird die Kritik lauter

Der Chemnitzer FC hat die Chance verpasst, sich mit einem Sieg beim FSV Zwickau für die 0:3-Niederlage in Lotte zu rehabilitieren. Im 58. Westsachsenderby unterlagen die Himmelblauen nach einem Eigentor von Dennis Grote mit 0:1 (0:1).

© imago/Picture Point

Konkurrenz patzt: CFC wieder dick im Aufstiegsgeschäft

Die Himmelblauen sind der große Gewinner des 25. Spieltags. Bereits am Freitagabend konnten die Sachsen mit einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen Fortuna Köln vorlegen und die Konkurrenz unter Druck setzen. Da das Gros der Spitzenteams am Samstag patzte, steht der CFC nun auf dem vierten Platz.

© imago/Picture Point

Fünf Spiele ohne Sieg: Warum ist der CFC so heimschwach?

Bonjour Tristesse! Der Chemnitzer FC kann zuhause nicht mehr gewinnen. Gegen den krisengeplagten VfR Aalen unterlagen die Himmelblauen mit 0:1 (0:1) und sind damit das fünfte Heimspiel in Folge ohne Sieg geblieben. So stark sich der CFC in dieser Saison auswärts präsentiert, so schwach ist er vor heimischen Publikum.

Send this to friend