Chemnitzer FC: Saisonstart stimmt nachdenklich

© imago/Hübner

Chemnitzer FC: Saisonstart stimmt nachdenklich

Der Chemnitzer FC geht mit vier Punkten in die Drittliga-Pause. Im Umfeld des Vereins ist trotz des mittelmäßigen Abschneidens eine positive Grundstimmung vorhanden – auch weil kommenden Samstag im DFB-Pokal das Saisonhighlight gegen Bayern München ansteht. liga3-online.de wagt dennoch eine Manöverkritik:

© imago/Picture Point

Katerstimmung und Ergebniskrise in Westsachsen

Richtige Euphorie kommt derzeit weder in Chemnitz noch in Zwickau auf. Die sächsischen Drittligisten konnten jeweils erst einmal punkten und gingen zweimal leer aus. In der Tabelle belegen sie entsprechend Plätze in der unteren Hälfte. liga3-online erklärt, warum das so ist.

© imago/Picture Point

FSV Zwickau: Wenigstens wurde der Fehlstart vermieden

Der FSV Zwickau und die Sportfreunde Lotte trennten sich im Stadion Zwickau am Ende einer umkämpften Partie mit 1:1. Für beide Teams war es der erste Punktgewinn der Saison. Das verflixte zweite Jahr! Wer als Aufsteiger die Klasse gehalten hat, wird sich im Folgejahr unweigerlich mit dieser Prophezeiung konfrontiert sehen.

© imago/Eibner

Chemnitz und die vermeidbare Niederlage in Paderborn

Der Chemnitzer FC hat am zweiten Spieltag die erste Saisonpleite kassiert. Beim SC Paderborn 07 mussten sich die Himmelblauen mit 2:3 (0:2) geschlagen geben. Zweifelslos eine unnötige Niederlage, wie sich die Gäste danach selbst eingestehen mussten. Horst Steffen hatte im Vorfeld noch vor der Offensivpower des Gegners gewarnt.

© imago/Picture Point

Saisonvorschau Chemnitzer FC: Neuanfang nach Fast-Pleite

Am 21. Juli startet die 3. Fußball-Liga in die Jubiläums-Saison 2017/18. Vor der zehnten Spielzeit der eingleisigen dritthöchsten Spielklasse im deutschen Profifußball wirft liga3-online einen Blick auf das Teilnehmerfeld: 20 Drittligisten gehen mit Chancen, Risiken und Erwartungen in die Spielzeit.

© imago/Picutre Point

Saisonvorschau FSV Zwickau: Kein Aufstiegsbonus mehr

Am 21. Juli startet die 3. Fußball-Liga in die Jubiläums-Saison 2017/18. Vor der zehnten Spielzeit der eingleisigen dritthöchsten Spielklasse im deutschen Profifußball wirft liga3-online einen Blick auf das Teilnehmerfeld: 20 Drittligisten gehen mit Chancen, Risiken und Erwartungen in die Spielzeit.

© imago/Picture Point

Chemnitzer FC: Aufsichtsrat beruft Steffen Ziffert in den Vorstand

Überraschende Personalie beim Chemnitzer FC. Wie "Tag24" berichtet, wurde Steffen Ziffert vom Aufsichtsrat in den Vorstand berufen, wo er Herbert Marquard ersetzt. Künftig soll sich Ziffert um die sportliche Ausrichtung des Vereins kümmern. Ziffert war zuletzt von Juni 2015 bis Juni 2016 Sportdirektor bei Zweitligist Erzgebirge Aue.

© imago/Eisenhuth

Chemnitz? Warum die Mannschaft weiter in der Pflicht steht

Sportlich geht es für den Chemnitzer FC nur noch um die goldene Ananas. Drei Spieltage vor Schluss ist das Erreichen der Aufstiegsplätze rein theoretischer Natur. Gleiches gilt für Platz vier und die direkte Qualifikation für den DFB-Pokal. Einzig das Finale im Sachsenpokal scheint noch bedeutsam zu sein.

© imago/Hübner

Warum der CFC nie ein ernsthafter Aufstiegskandidat war

Der Chemnitzer FC ist raus aus dem Aufstiegsrennen. Nach einer völlig indiskutablen Leistung bezogen die Himmelblauen bei Holstein Kiel eine verdiente 0:2 (0:0)-Pleite. liga3-online.de erklärt, warum die die Himmelblauen nie ein ernsthafter Aufstiegskandidat waren.

Send this to friend