"Schlag ins Gesicht": CFC wehrt sich gegen Würzburg nicht

© imago/Eibner

"Schlag ins Gesicht": CFC wehrt sich gegen Würzburg nicht

Eigentlich hatte der Chemnitzer FC zu Hause gegen die Würzburger Kickers seinen dritten Heimerfolg in Serie feiern wollen, am Ende setzte es aber eine deutliche 0:3-Niederlage. Ein herber Dämpfer im Abstiegskampf für die Himmelblauen, die nun punktgleich mit den Würzburgern auf Rang 14 stehen.

© imago/Eibner

Koschinat kann sich die individuellen Fehler nicht erklären

Die 1:2-Niederlage im Spitzenspiel gegen den 1. FC Magdeburg war für Fortuna Köln kein Beinbruch, Sorgen bereiten Trainer Uwe Koschinat allerdings die vielen individuellen Fehler seiner Mannschaft, die er hinterher nicht zu erklären wusste. Bester Kölner bei der durchaus verdienten Niederlage war Torhüter Tim Boss.

© imago/Rudel

Großaspach feiert neuen Vereinsrekord und ist oben dran

Mit dem vierten Sieg in Folge hat die SG Sonnenhof Großaspach am vergangenen Samstag beim 1:0 gegen Rot-Weiß Erfurt einen neuen Drittliga-Vereinsrekord aufgestellt, allerdings tat sich die Mannschaft von Sascha Hildmann gegen den Tabellenletzten über weite Strecken der Partie verdammt schwer.

© imago/Viadata

Preußen-Talfahrt hält an – Möhlmann gibt sich kämpferisch

Wieder einmal kassiert der SC Preußen Münster einen frühen Rückstand und wieder einmal muss die Mannschaft eine Heimreise ohne Punkte antreten. Nach dem 0:3 beim Hallescher FC rutschen die Adlerträger auf einen Abstiegsplatz ab, denoch sah Trainer Benno Möhlmann einige gute Ansätze bei seinen Spielern.

© imago/Ruhnke

Hansa Rostock bilanziert Millionen-Gewinn dank Investor

Der F.C. Hansa Rostock kann dank seines Investors Rolf Elgeti für das abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Überschuss von 4,8 Millionen Euro vorweisen. Das gab der Verein am Sonntagabend per Pressemitteilung bekannt, zuvor war es in der Rostocker Stadthalle zur ordentlichen Mitgliederversammlung gekommen.

© imago/Eibner

Vollmann "mit Sprengstoff unterm Sitz" nach Osnabrück

Nach den beiden Heimsiegen gegen Werder Bremen II (1:0) und den FC Carl Zeiss Jena (3:1) muss der VfR Aalen am Freitagabend zum Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück. Dort erwartet Aalens Trainer Peter Vollmann eine heiße Atmosphäre und einen Gegner, der nicht wieder verlieren darf.

© imago/Koch

Carl Zeiss Jena plant großes Mannschaftsfoto mit Fans

Vor dem Spiel gegen Werder Bremen II am kommenden Samstag haben sich der FC Carl Zeiss Jena und seine Fans aus der Südkurve eine ganz besondere Aktions ausgedacht: Zusammen mit mindestens 1903 Anhängern möchte der Verein das neue Mannschaftsfoto für die Weihnachtszeit aufnehmen

© imago/Kirchner

Preußen Münster: Wieder einmal Abstiegskampf

An der Hammerstraße in Münster will auch in dieser Saison einfach keine Ruhe einkehren. Neben der Diskussion um einen möglichen neuen Stadionstandort und den auseinandergehenden Meinungen zur geplanten Ausgliederung der Profimannschaft ist daran auch das sportliche Abschneiden der Adlerträger Schuld.

© imago

Bremens Pfitzner für vier Spiele gesperrt

Drittligist Werder Bremen II muss für vier Spiele auf seinen Verteidiger Marc Pfitzner verzichten. Der 33-Jährige wurde für diesen Zeitraum vom DFB-Sportgericht von allen Meisterschaftsspielen für seinen Verein ausgeschlossen, nachdem er sich im Spiel gegen Sonnenhof Großaspach ein rote Karte geholt hatte.

Send this to friend